Wie schnell wirkt Viagra?

Viagra, ist eines der am weitesten verbreiteten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von ED oder Erektionsstörungen. In vielen Fällen genügt eine einzige Tablette, um die Durchblutung zu verbessern und eine normale, leicht anhaltende Erektion zu erreichen.

Wie lange dauert es, bis Viagra wirkt?

Die Wirkung von Viagra ist von Person zu Person unterschiedlich. In der Regel beginnt Viagra bei den meisten Menschen etwa 30 Minuten nach der Einnahme zu wirken.

Denke aber daran, dass die Einnahme von Viagra allein keine Erektion verursacht. Viagra muss mit irgendeiner Form der sexuellen Stimulation eingenommen werden (Dinge, die für Dich sexy aussehen, sich sexy anfühlen oder in irgendeiner Weise sexuell ansprechend sind), damit eine Erektion auftreten kann.

Wenn Du ein Medikament willst, das eine schnellere Wirkung hat, kann Spedra (avanafil) in nur 15 Minuten mit der Arbeit beginnen. Außerdem wird Cialis Daily einmal täglich eingenommen, sodass es immer in Kraft ist und es keine Wartezeit vor dem Sex gibt.

Die Zeit, die Viagra benötigt, um mit der Arbeit zu beginnen, kann von mehreren Faktoren abhängen, von der spezifischen Reaktion, die Du auf das Medikament hast, bis hin zur Menge, die Du vor der Einnahme der Tablette gegessen hast.

Viele Menschen stellen fest, dass Viagra normalerweise schneller wirkt, wenn es auf nüchternen Magen eingenommen wird, da die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass ein aktives Verdauungssystem seine Aufnahme durch den Körper verlangsamt.

Wie lange hält der Effekt an?

Genauso wie die Zeit, die Viagra benötigt, um mit der Arbeit zu beginnen, kann auch die Zeit, der Wirkung von Viagra, von mehreren Faktoren abhängig sein.

Die meisten Männer bemerken die aktive Wirkung von Viagra für etwa zwei bis drei Stunden. Das Medikament kann insgesamt bis zu fünf Stunden wirken, obwohl es in der Regel nach drei Stunden an Wirksamkeit verliert und “abgenutzt” wird.

Kann es zu einer Dauerwirkung kommen?

Nein. Wie alle Medikamente hat Viagra ein aktives Leben und eine Halbwertszeit. Die Halbwertszeit von Sildenafil, das ist der Wirkstoff von Viagra, beträgt etwa vier Stunden. Das bedeutet, dass die aktive Menge an Viagra in Deinem Blutkreislauf alle vier Stunden um etwa die Hälfte reduziert wird.

Ab einem bestimmten Punkt ist Viagra nicht mehr in Deinem Blutkreislauf oder Gewebe vorhanden und hat keine Auswirkungen mehr, auf Deinen Körper.

Können externe Faktoren den Wirkungseintritt von Viagra beeinflussen?

Ja. Äußere Faktoren, wie z.B. Deine Ernährung oder Dein Alter, können einen erheblichen Einfluss darauf haben, wie gut Viagra wirkt und wie lange es in Deinem Körper aktiv bleibt:

  • Deine Ernährung kann die Zeitdauer von Sildenafil sowie die Zeitspanne, die Sildenafil benötigt, um mit der Arbeit zu beginnen, beeinflussen. Wenn Du eine große Mahlzeit vor der Einnahme der Tablette isst, kann diese den Absorptionsprozess verlangsamen und die Wirkung von Viagra verzögern.
  • Der Konsum von Alkohol kann die Wirkung von Viagra beeinträchtigen. Da Alkohol den Blutfluss zu den Genitalien negativ beeinflusst, kann der Konsum von Wein, Bier, Spirituosen oder anderen alkoholischen Getränken Sildenafil weniger effektiv machen und das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen.
  • Dein Alter kann auch einen Einfluss auf das aktive Leben von Sildenafil haben. Ältere Männer können feststellen, dass Viagra länger als die typischen zwei bis drei Stunden aktiv bleibt, da die Leber und das Stoffwechselsystem im Laufe der Zeit weniger effektiv werden, um das Medikament zu metabolisieren.

Schließlich kann die Dosierung von Viagra Dein aktives Leben im Körper beeinflussen. Meistens wird die Einnahme einer hohen Dosis von Viagra (z.B. eine ganze 100 mg Viagra-Tablette) eine auffälligere und länger anhaltende Wirkung haben als die Einnahme einer kleineren Dosis von 25mg oder 50mg.

Es ist immer wichtig, den Rat Deines Arztes bezüglich der Dosierung von Viagra zu befolgen. Wenn Dir 25 mg Viagra zur Behandlung von ED verschrieben wurden, solltst Du keine höhere Dosis einnehmen, um die Wirkung des Medikaments zu verstärken oder zu verlängern.

Ich habe Viagra genommen und es funktioniert nicht. Was soll ich tun?

Obwohl Viagra in den meisten Fällen sehr effektiv bei der Behandlung von Erektionsstörungen ist, gibt es keine 100%ige Erfolgsrate. Wenn Du Viagra eingenommen hast und keine positiven Auswirkungen auf Deine Fähigkeit, eine Erektion zu entwickeln und aufrechtzuerhalten, bemerkst. Dann solltest Du trotzdem nicht mehr als vorgeschrieben, von dem Medikament, einnehmen. Wende Dich stattdessen an Deinen Arzt und erkläre ihm die Situation.

Fazit:

Obwohl Viagra das beliebteste Medikament zur Behandlung von ED ist, ist es sicherlich nicht das einzige Medikament in seiner Kategorie. Alternative Medikamente zu Viagra sind Cialis und Levitra, die beide ähnliche positive Effekte wie Viagra haben.

Cialis, das Tadalafil enthält, hält deutlich länger als Viagra. Meistens wirkt eine Dosis Cialis innerhalb von 30 Minuten und hat eine spürbare Wirkung von 24 bis 36 Stunden.

Levitra hingegen hat eine ähnliche Halbwertszeit wie Viagra. Levitra enthält Vardenafil und kann bis zu 30 Minuten dauern. Sobald es vom Körper aufgenommen wird, hält seine Wirkung in der Regel etwa fünf Stunden an.


Quelle: wikipedia.org/wiki/Sildenafil

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.