Wie lange hält die Wirkung von Viagra an?

Viagra ist ein häufiges und das bekannteste Medikament, das verwendet wird, um Erektionen bei Männern mit Erektionsstörungen (ED) zu stimulieren und bestimmte Herzerkrankungen zu behandeln.

Wie funktioniert Viagra?

Eine Erektion entsteht, wenn die Nerven in Deinem Penis stimuliert werden. Dann entspannen sich die Muskeln um zwei zylinderförmige Kammern aus schwammartigem Material entlang des Penis, bekannt als Corpus cavernosa, und lassen das Blut einfließen, was zu einer Erektion führt.

Bei ED kommunizieren Deine Nerven nicht richtig mit Deinem Gehirn und das Blut fließt nicht richtig in den Corpus cavernosa. Die Einnahme von Viagra entspannt die Wände Deiner Blutgefäße und lässt das Blut leichter in die Teile des Penis fließen, die eine Erektion verursachen.

Wie lange dauert es, bis Viagra zu wirken beginnt?

Viagra beginnt normalerweise 30-60 Minuten nach der Einnahme in Form einer oralen Tablette zu wirken. Die Wirkung kann bis zu zwei Stunden dauern.

Wie lange hält die Wirkung von Viagra an?

Die Dauer der Einnahme von Viagra variiert von Person zu Person, kann aber bis zu 5 Stunden am Stück dauern. Das bedeutet nicht, dass Du eine Erektion für 5 Stunden haben wirst, es bedeutet, dass Du diese in dieser Zeit leichter bekommen kannst.

Die meisten Männer werden feststellen, dass die Wirkung von Viagra 2 bis 3 Stunden nach der ersten Einnahme nachlässt.

Wie lange hält meine Erektion bei Viagra an?

Eine Studie zeigte, dass eine Stunde nach der Einnahme von Viagra gegen Erektionsstörungen, Männer in der Lage waren, Erektionen zu bekommen, die durchschnittlich 33 Minuten dauerten. Dieses fiel auf 23 Minuten, wenn sie es 8 Stunden vorher genommen hatten und 16 Minuten, wenn sie es 12 Stunden vorher genommen hatten.

Diese Studie wurde bei Männern mit Erektionsstörungen verglichen, die ein Placebo (eine Pille ohne Medikamente) einnahmen – deren Erektionen dauerten im Durchschnitt nur 7 Minuten.

Deine Erektion kann nicht genau 33 Minuten dauern, besonders wenn Du vor dieser Zeit ejakulierst. Erektile Dysfunktion und die Behandlung dieser, betreffen Menschen unterschiedlich, sodass der beste Weg, um herauszufinden, wie lange Deine Erektionen auf Viagra dauern, ist, es einfach auszuprobieren.

Können bestimmte Faktoren die Wirkungsdauer von Viagra beeinflussen?

Ja, einige wichtige Faktoren können beeinflussen, wie lange die Wirkung von Viagra bei Dir anhält.

Die Dosierung – es kommt nicht nur auf die Menge an!

Die Menge an Viagra, die Du einnimmst, beeinflusst, wie lange es in Deinem Körper bleibt. Die kleinste verfügbare 25-Milligramm-Dosis (mg) hält nicht so lange wie die größte verfügbare 100-Mg-Dosis. Aber die Einnahme einer höheren Dosis wird nicht immer empfohlen, da sie für Dich möglicherweise nicht sicher ist.

Zunehmendes Alter verlangsamt den Stoffwechsel

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel. So kann Viagra mit zunehmendem Alter länger halten. Im Allgemeinen wurde festgestellt, dass Viagra über einen längeren Zeitraum wirkt, wenn Du 65 Jahre oder älter bist.

Das Essen einer üppigen Mahlzeit, vor der Einnahme, verzögert die Wirkung von Viagra

Das Essen einer großen Mahlzeit oder einer Menge fettreicher Lebensmittel kurz vor der Einnahme von Viagra kann davon abhalten, schnell oder effektiv metabolisiert zu werden. Aber, das wiederum kann, auch dazu führen, dass die Wirkung länger hält, da es zusammen mit Deiner Mahlzeit metabolisiert wird.

Alkohol verringert die Wirkungdauer von Viagra

Alkoholkonsum kann auch den Blutfluss zu Deinem Penis verringern, was Viagra weniger effektiv oder kürzer anhaltend macht.

Auch Medikamente beeinflussen Viagra

Einige Medikamente, insbesondere Antibiotika wie Erythromycin (Ery-Tab), Clarithromycin (Biaxin) und Ciprofloxacin (Cipro), können mit Viagra interagieren und beeinflussen, wie lange es hält.

Dein allgemeiner Gesundheitszustand ist ausschlaggebend

Bestimmte bestehende Gesundheitszustände können beeinflussen, wie lange Viagra wirkt und wie gut es bei Dir wirkt.

Bei:

  • Diabetes,
  • Erkrankungen des Nervensystems wie Multiple Sklerose (MS) und
  • Herzerkrankungen wie Atherosklerose (Fettansammlung in den Blutgefäßen) kann Viagra weniger effektiv und nicht so lange anhalten sein.
  • Einige Nierenerkrankungen können dazu führen, dass Viagra länger hält, weil die Erkrankung den Stoffwechsel beeinflusst.

Des Weiteren spielt auch Dein Psychologischer Zustand eine große Rolle bei der Wirkung von Viagra. Vor allem das Gefühl, ängstlich, nervös, depressiv oder gestresst zu sein, kann allesamt beeinflussen, wie Dein Körper auf sexuelle Stimulation reagiert. Wenn Du Dich z.B. beim Sex nicht entspannen oder wohlfühlen kannst oder wenn Du Leistungsangst aufgrund früherer sexueller Erfahrungen hast, kann es sein, dass Viagra nicht lange hält oder voll wirksam ist.

Hilft Viagra, sexuell länger aktiv zu bleiben?

Viagra kann Dir helfen, länger aktiv im Bett zu bleiben. Aber nur, wenn Du Probleme hast, Deine Erektionen so lange zu halten, wie Du möchtest. Viagra hilft nicht bei vorzeitiger Ejakulation. Wenn Du also Deine Erektionen verlierst, weil Du zu früh zum Orgasmus kommst, dann müsstest Du eine andere Behandlung bekommen. Wenn Du jedoch Schwierigkeiten hast, eine Erektion und auch einen Orgasmus zu schnell zu bekommen, kann die Anwendung von Viagra sowie eine vorzeitige Ejakulationsbehandlung helfen.

Viagra wird Dir helfen, Erektionen für bis zu fünf Stunden zu erleichtern. Wenn Du also einmal Sex und Orgasmus hast, wird es Dir helfen, wieder Erektionen zu bekommen. Vor allem dann, wenn Du eine weitere Runde Sex versuchst, bevor die fünf Stunden vorbei sind.

Kann Viagra langfristig angewendet werden?

Viagra kann langfristig angewendet werden, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen. Allerdings solltest Du trotzdem regelmäßige ärztliche Untersuchungen für Deine Viagra-Behandlung durchführen lassen. Damit Dein Arzt schnell feststellen kann, wenn Deine gesundheitliche Situation sich ändert und die Einnahme von Viagra für Dich nicht mehr sicher ist. Dies beinhaltet vor allem die Beantwortung von Fragen über Deine Erektionsstörung, andere Medikamente und den allgemeinen Gesundheitszustand.

In sehr seltenen Fällen kann eine Erkrankung namens “Priapismus” auftreten. Priapismus ist der Name für eine schmerzhafte Erektion, die länger als 4 Stunden dauert. Dies ist in der Regel der Fall, wenn Viagra in Kombination mit anderen Medikamenten oder illegalen Drogen (wie Nitraten/Poppers) eingenommen wurde, aber diese Erkrankung kann auch auftreten, wenn Viagra alleine eingenommen wird.

Priapismus ist ein ernsthafter medizinischer Zustand, der sehr schmerzhaft sein kann und außerdem zu dauerhaften Schäden am Penis führen kann. Wenn Du eine Erektion hast, die schmerzhaft ist oder länger als 4 Stunden dauert, solltest Du sofort einen Arzt aufsuchen.


Quelle: ndr.de/ratgeber/gesundheit/Viagra-Wirkung-Kosten-und-Gefahren,impotenz104.html

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.