reVagra Erfahrungen: natürliche Hilfe bei Erektionsproblemen?

Potenzprobleme werden heute längst als eine Art Volkskrankheit gesehen. Dennoch unterliegt sie weiterhin einem Tabu. Nur wenige Betroffene gehen mit diesem Problem zum Arzt. Sie wählen stattdessen den Weg ins Internet auf der Suche nach Hilfe und Meinungen anderer Männer mit ähnlichem Problem.

Im Word Wide Web werden in Reaktion diverse Produkte angeboten, die die Männlichkeit unterstützen und bei Erektionsprobleme helfen sollen. Nicht immer ist jedoch klar, wie hilfreich diese Produkte bei Erektionsstörungen tatsächlich sind. Die Erfahrungsberichte gehen auseinander und umfassende Ergebnisse aus Tests liegen oft nicht vor.

reVagra ist einer dieser Produkte. Es basiert auf rein natürlichen Inhaltsstoffen und ist wie viele andere Produkte ohne Rezept erhältlich. Die Bestellung ist jederzeit über das Internet und noch dazu völlig anonym möglich. Gerade deswegen probieren es immer mehr Männer mit erektiler Dysfunktion aus. Wie sehen allerdings die Ergebnisse aus? Kann tatsächlich eine Verbesserung dank reVagra erwartet werden?

Hilft dieses Potenzmittel wirklich

Erektile Dysfunktion – mögliche Ursachen

Fragt man Ärzte nach den Ursachen von männlichen Erektionsproblemen wird oft der Alltag genannt. Stress hat heute beinahe jeder und eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung ist bei vielen ebenfalls reines Wunschdenken. Beides kann natürlich Auswirkungen auf das Sexleben haben. Der aus einer Erektionsstörung resultierende persönliche Druck des Mannes, macht die Situation oft noch schwieriger. Mit reVagra soll die Männlichkeit rein auf natürlicher Basis wiederhergestellt werden, sodass er mit neuer Energie einem geregelten Sexleben nachgehen kann.

Cialis oder doch lieber Viagra? Keine Lust auf Arztbesuch und hohe Kosten? Das im Jahr 2019 vorgestellte Mittel Viasil könnte diese Wirkstoffe ablösen - hier finden Sie unseren Test zur Produktneuheit.

Wie wirkt reVagra?

reVagra ist ein rein pflanzliches Potenzmittel welches die Durchblutung verbessern aber auch das Lustempfinden des Mannes steigern soll. Es wird als das meistverkaufte Produkt bei Erektionsstörungen beworben. Schon mit der ersten Kapsel, so das Versprechen, soll eine Wirkung feststellbar sein. Mit einer regelmäßigen Einnahme ist dann der Weg frei zu einem erfüllenden Sexleben.

Inhaltsstoffe – Was ist in reVagra enthalten?

reVagra ähnelt in seinen Inhaltsstoffen vielen der anderen Präparate für diesen Bereich. Es ist ebenfalls rein pflanzlich und daher kaum gefährlich. Dennoch sollte darauf geachtet werden, ob eventuell eine Unverträglichkeit oder Allergie auf einen der Inhaltsstoffe besteht. In einem solchen Fall ist natürlich von reVagra abzuraten.

L-Arginin wird gemeinhin zur Förderung der körperlichen Belastbarkeit und des Muskelaufbaus verwenden. Daher findet sich diese proteinogene Aminosäure in zahlreichen Produkten zum Muskelaufbau aber eben auch in natürlichen Potenzmitteln. Es fördert die Insulinproduktion sowie die Durchblutung der Muskeln, beides wichtige Punkte zur Behandlung von Impotenz. Gleichzeitig verbessert L-Arginin aber auch die Glukosesensivität.

Revagra Inhalt

Der enthaltene Maca-Extrakt stammt aus der chinesischen Medizin. Diese hatte sich bereits lange vor der europäischen Medizin auf diverse natürliche Heilmittel spezialisiert. Inzwischen findet sich dieser Extrakt auch in zahlreichen europäischen Produkten gegen Erektionsprobleme. Tatsächlich wird er gern zur Revitalisierung von beiden Geschlechtern eingesetzt.

Als letzter Hauptbestandteil gehört auch der Zimt-Rindenextrakt zu den Inhaltsstoffen von reVagra. Dieser Extrakt fördert zum einen die Verdauung und verbessert so die bluteigenen Zuckerwerte. Die Unterstützung eines normalen Stoffwechsels sowie einer idealen Eiweißsynthese hat positive Auswirkungen auf den männlichen Testosteronspiegel.

Weitere Bestandteile von reVagra sind:

  • Damiana: Dieser psychoaktiven Pflanze wird eine luststeigernde Wirkung nachgesagt. Sie ist vor allem in Mexiko zu finden.
  • Schisandra: Diese chinesische Beere soll die männliche Leistungsfähigkeit verbessern und wird zudem gern als Aphrodisiakum verwendet.
  • Riboflavin: Besser bekannt als das Vitamin B12. Sein Einfluss bei erektiler Dysfunktion ist bisher allerdings umstritten.
  • Taurin: Taurin ist einer der essenziellen Bestandteile von Energy-Drinks. Es hat eine belebende Wirkung und soll so die männliche Leistungsfähigkeit verbessern.
  • Cordeyceps: Ein Pilz aus China, der dort zur Heilung zahlreicher Krankheiten verwendet wird. Es wird unter anderem auch bei Potenzproblemen verwendet, da er positive Wirkung auf die Libido haben soll.

Erfahrungen zur Anwendung von reVagra

Im Internet gibt es diverse Empfehlungen zur Anwendung von reVagra. Meist wird jedoch empfohlen eine Kapsel circa. 45 Minuten vor dem Sex mit etwas Wasser zu nehmen. Eine bessere Wirkung tritt angeblich ein, wenn zuvor nichts gegessen wurde – und natürlich auch danach. So kann die Wirkung des Potenzmittels möglichst schnell eintreten.

Schaut man sich im Netz jedoch verschiedene Testergebnisse an, so wird schnell klar: reVagra funktioniert nicht – oder eher selten. Nur wenige der Testpersonen konnten tatsächlich eine positive Wirkung dank reVagra feststellen.

Die versprochene Wirkung innerhalb von nur 45 Minuten blieb in der Regel aus.

Wurde das Produkt durch hochdosiertes L-Arginin ergänzt, konnte zwar eine härtere Reaktion bemerkt werden, ein gesteigertes Lustempfinden blieb allerdings weiterhin aus.

Ist der Kauf von reVagra also rausgeworfenes Geld? Wer das Produkt im Netz kaufen möchte, findet dafür zahlreiche Anbieter. Neben Online Apotheken wird es auch bei Amazon oder eBay verkauft. Die Bewertungen gehen hier ebenfalls stark auseinander. Der Hersteller selbst bietet das Produkt ebenfalls zum Kauf im Internet an.

Positiver Effekt: hier haben Interessierte die Möglichkeit eine Testpackung zu bestellen um die Wirkung des Produktes für sich selbst zu überprüfen. Da einige Testpersonen tatsächlich positive Ergebnisse erzielen konnten, ist eine Testpackung gegebenenfalls der sinnvollste Versuch um reVagra auszuprobieren. Nebenwirkungen sind für das Produkt nicht bekannt.

Potenzmittel rezeptfrei bestellen? Bisher nur illegal möglich. Die gerade erst vorgestellte Pille Viasil könnte dies ändern - hier haben wir den Test für Sie gemacht.

Fazit – Pro und Kontra für reVagra

Für reVagra als Potenzmittel sprechen vor allem die natürlichen Inhaltsstoffe. Nebenwirkungen müssen nicht gefürchtet werden und es hat allgemein eine gute Verträglichkeit. Durch den Kauf im Internet ist zum einen die Diskretion für den Betroffenen gewahrt, zum anderen können sämtliche Zahlungsmittel (Kauf auf Rechnung, PayPal, Kreditkarte, etc.) verwendet werden.

Als Nachteil sind klar die eher schlechten Erfolge des Produktes zu werten. Dadurch steht im Raum, dass es sich hier um einen Fake handelt, bei dem auch mit einer anderen Dosierung oder mehreren Kapseln täglich keine Verbesserung zu erwarten ist.

Vorteile im Überblick

  • Kein Gewöhnungseffekt
  • Günstig im Kauf
  • Sehr gut verträglich, keine bekannten Nebenwirkungen aufgrund rein natürlicher Inhaltsstoffe
  • Für Betroffene jeden alters geeignet
  • Wird schnell und diskret geliefert
  • Ist im Preis sehr überschaubar

Nachteile im Überblick

  • Bei anhaltenden Potenzproblemen sollten eventuelle gesundheitliche Ursachen mit einem Arzt besprochen werden.
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht ausgeschlossen und sollten daher vorher geprüft werden.
  • Rezensionen im einschlägigen Forum oder auch andere Testberichte versprechen keine großen Erfolge.

Im Ergebnis überzeugt das Produkt also in Verträglichkeit und Preis, die Berichte lassen allerdings Zweifel an seiner Wirksamkeit aufkommen.

Potenzmittel Viasil jetzt rezeptfrei, günstig kaufen? Wir haben getestet:

neues Mittel gegen Erektionsstörungen im Test

Es gibt endlich neue Hoffnung für jeden Mann, der eine härtere, ausdauerndere Erektion wil - und das einfacher denn je:

Noch ohne Rezept bestellbar
Praktisch nebenwirkungsfrei
Rabattierter Einführungspreis
Diskreter Blitzversand

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.