Potenzmittel: Welche Mittel gibt es, wo bekomme ich sie und welche wirken tatsächlich?

Die Ursachen für Potenzprobleme und Erektionsstörungen können vielfältig sein, doch darum geht es jetzt nicht. In diesem Artikel möchte ich Dir alle wirksamen (und am Ende des Artikels auch die unwirksamen) Potenzmittel vorstellen, die es zur Behandlung auf dem Markt gibt. Denn eine Potenzschwäche kann die Lebensqualität nachhaltig beeinträchtigen.

Doch vorweg ein wichtiger Hinweis: Eine Erektionsstörung ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Womöglich ist eine ernsthafte Erkrankung wie Diabetes, Arteriosklerose, Bluthochdruck oder ein psychisches Problem Grund hier für. Bevor Du also zu potenzsteigernden Mitteln greifst lasse dich bitte von einem (Fach-)Arzt ausführlich untersuchen.

Man und Frau küssen sich vor Sonnenuntergang

Vorwort zur Liste über Potenzmittel

Bekannteste Potenzmittel im Test und Vergleich
Leider sind auch viele Fakeprodukte auf dem Markt

Das Internet ist mit die tollste Erfindung der Menschheit. Aber es hat auch einen gravierenden Nachteil: es findet sich hier unglaublich viel Halbwissen & Unwissen wieder. Ein Wirkstoff, dessen angebliche Wirkung medizinisch widerlegt worden ist, wird auf anderen Seiten in höchsten Tönen gelobt. Ich möchte mit dieser Liste eine ehrliche Auflistung schaffen. Es werden nur Produkte und Wirkstoffe gelistet, dessen Wirkung getestet oder medizinisch belegt worden ist.

Natürlich kann es sein, dass ein als wirksam gelistetes Produkt bei Person A im Test wunderbar hilft und bei Person B gar nicht anschlägt. Diesen Effekt hat man auch bei andereren Medikamenten. Aber ich möchte auf keinen Fall Produkte empfehlen, dessen Wirkung durch Tests widerlegt worden ist. Wenn ich ein Produkt im Vergleich vergessen habe, so kontaktiere mich gerne.

Verschreibungspflichtige Potenzmittel im Vergleich

Die folgende Liste enhält die bekanntesten Potenzmittel, die nur auf Rezept in der Apotheke zu bekommen sind. Viagra, Cialis, Levitra, Tadalafil sowie weitere Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil sind die Top-Klassiker bei der Behandlung von Erektionsstörungen.

Caverject Impuls

Caverject Impuls ist vom Viagra-Hersteller Pfizer. Es basiert auf dem Wirkstoff Alprostadil. Dieses Potenzmittel wird in der Regel verabreicht, wenn anderweitige Medikamente in Tablettenform keine Wirkung zeigen. Es wird per Spritze direkt in den Schwellkörper gespritzt.


Cialis ©

Cialis © wirkt bereits nach einer Viertelstunde und hält bis zu 24 Stunden an. Der dahinterstehende Wirkstoff heißt Tadalafil. Es ist ebenfalls wie Viagra ein PDE-5-Hemmer und fördert somit die Durchblutung im Penis. Neben Kopfschmerzen klagten Testpersonen über Sodbrennen und Schwindel als Nebenwirkung. Neben dem regulären Produkt zur unregelmäßigen Einnahme gibt es noch “Cialis © Once a Day”, dass derzeit einzige Potenzmittel am Markt zur täglichen Einnahme.


Levitra

Levitra ist ein deutsches Produkt vom Hersteller Bayer HealthCare, welches wie Cialis © und Viagra © ein PDE-5-Hemmer ist. Allerdings wird hier mit dem Arzneistoff Vardenafil gearbeitet. Dieser fördert die Durchblutung im Penis. Nebenwirkungen traten wenn nur kurzzeitig auf und waren ähnlich wie bei Konkurrenzprodukten (sprich Kopfschmerzen, Gesichtsrötung oder Schwindel). Die Wirkung hält bis zu 12 Stunden an und wird durch den Genuss von Alkohol nicht beeinträchtigt. Damit eine Erektion erfolgt muss eine sexuelle Erregung vorliegen. Levitra gibt es als normale Tabletten und als Schmelztabletten. Schmelztabletten sind speziell für Männer die Probleme mit dem Schlucken von Tabletten haben.


MUSE 250 mikrogramm

Genau wie Caverject Impuls basiert MUSE 250 mikrogramm auf dem Wirkstoff Alprostadil und wird ebenfalls direkt in den Schwellkörper gespritzt. Leider sind Verhärtungen und Knotenbildung im Schwellkörpergewebe sowie allgemeine Schmerzen im Penis derzeit bekannte Nebenwirkungen.


Spedra

Spedra ist ein Produkt vom Berliner Pharmaunternehmen Berlin-Chemie AG. Es ist ein noch sehr junges Produkt und erst seit 2014 im Handel erhältlich. Es basiert auf dem Wirkstoff Avanafil, einem PDE-5-Hemmer. Kopfschmerzen, Errötung der Haut und Nasenverstopfung sind die häufigsten Nebenwirkungen. Die Wirkung setzt nach ca. 30 Minuten ein und hält bis zu 6 Stunden an.


Viagra ©

Das wohl bekannteste und älteste Potenzmittel der Welt arbeitet mit dem Arzneistoff Sildenafil. Viagra © ist vom Arzt verschreibungspflichtig und sollte aufgrund der Vielzahl an Fälschungen (immerhin Platz 1 auf der weltweiten Liste der Arzneimittelfälschungen) ausschließlich in der (stationären) Apotheke gekauft werden. Die Erfolgsquote für Männer liegt bei ca. 82 %, die Wirkung beginnt innerhalb 30 Minuten und hält bis zu 4 Stunden an. Viagra ist ein PDE-5-Hemmer, wirkt gefäßerweiternd und hat keinerlei Auswirkung auf das Lustempfinden. Die häufigste Nebenwirkung sind Kopfschmerzen.

Cialis oder doch lieber Viagra? Keine Lust auf Arztbesuch und hohe Kosten? Das im Jahr 2019 vorgestellte Mittel Viasil könnte diese Wirkstoffe ablösen - hier finden Sie unseren Test zur Produktneuheit.

Legale Generika als Alternative


Generika sind Medikamente, in diesem Falle Potenzmittel, anderer Hersteller, die denselben Wirkstoff enthalten wie ihre “Vorbilder” Viagra, Cialis oder Levitra. Legal können Generika natürlich erst produziert werden, sobald das jeweilige Patent abgelaufen ist oder der Patentinhaber eine Erlaubnis erteilt.

Der Patentschutz von Viagra läuft im Jahr 2020 aus. In einer Vereinbarung mit Teva Pharmaceuticals erteilte Pfizer jedoch das Recht, schon im Dezember 2017 generisches Sildenafil zu produzieren – dafür zahlt Teva natürlich Lizenzgebühren. Da nur ein einziges Pharmaunternehmen aktuell generisches Viagra produziert, gibt es keinen Wettbewerbsdruck der die Preise drückt.

Mit Viagra erzielte Pfizer im Jahr 2016 einn Umsatz von mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

In diesem Zusammenhang kündigte Eli Lilly im Juli 2017 an, dass Cialis den Patentschutz nicht wie erwartet im November dieses Jahres verlieren würde. Sie kamen zu einer neuen Vereinbarung mit mehreren Generika-Produzenten, der Lillys Schutz von Cialis bis zum 27. September 2018 verlängerte. Die Vereinbarung wurde mit mehreren Pharmaunternehmen getroffen, und es sollte aufgrund des Wettbewerbs – im Gegensatz zur Situation bei Viagra – einen starken Preisdruck geben.

Cialis wurde 2003 erstmals genehmigt und war eine wichtige Einnahmequelle, die Lilly 17 Milliarden Dollar an Umsatz bescherte.

Im Jahr 2016 betrug der Umsatz mit Cialis für Lilly fast 1,5 Milliarden Dollar.

Das Patent für Levitra (Vardenafil) lief am 31. Oktober 2018 aus.

Der Umsatz des Herstellers von Levitra lag im Jahr 2015 bei rund 250 Millionen Dollar.

Es ist interessant, dass dies ungefähr der Zeitpunkt ist, zu dem sowohl Cialis (Tadalafil) als auch Viagra (Sildenafil) generische Versionen zur Verfügung stellen konnten. Der Preis von Levitra Generika wird wahrscheinlich sinken, da viele andere Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion als Generika erhältlich sind.


Buy prescription-only sexual enhancers online: Is that possible and how big is the risk?


Wenn Sie “Potenzmittel kaufen” online suchen, werden über 25 Millionen Websites gefunden. Sie können sowohl bekannte Marken als auch Generika zum Verkauf finden, sowie viele “natürliche” Mittel, die Ihnen die gleichen Ergebnisse versprechen.

Ist es ratsam und sicher diese Mittel online zu kaufen? Und ist das überhaupt legal?

Experten sagen, dass Sie es sich zweimal überlegen sollten, bevor Sie online einkaufen.

Risiken beim Online-Kauf

Die verschreibungspflichtigen Potenzmittel und Kräuterheilmittel, die Sie im Internet teilweise ohne Rezept kaufen können, sind nicht immer das, was sie scheinen. Eine Untersuchung ergab, dass mehr als ein Drittel der als freie Potenzmittel verkauften “Nahrungsergänzungsmittel” tatsächlich illegalerweise verschreibungspflichtige Medikamente enthielt, darunter Sildenafil (den Viagra-Wirkstoff).

Einige online verkaufte Mittel enthielten aber auch ganz andere Medikamente, wie das Antibiotikum Metronidazol und das Fruchtbarkeitsmedikament Clomifen.

Selbst wenn ein Medikament den richtigen Wirkstoff enthält, ist es möglicherweise nicht die richtige Dosis. Als man Proben von 100-Milligramm-Viagra-Tabletten, die online gekauft wurden, untersuchte, lagen nur 10% überhaupt in der Nähe der angekündigten Stärke.

Der Fernarzt als legale Quelle für den Online-Kauf

Es gibt jedoch auch legitime Online-Apotheken sowie Fernärzte, die Rezepte auf Grundlage einer Fernbehandlung bzw. Onlinekonsultation ausstellen und originale Potenzmittel verschicken. Es braucht nur ein wenig Arbeit, um die beste legale Alternative zum Arzt vor Ort zu finden.

Hier ist, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Potenzmittel online kaufen:

  • Es muss sich um lizenzierte Apotheke handeln
  • Eine Apotheke, die nach einem Rezept von Ihrem Arzt fragt oder eine Fernbehandlung anbietet
  • Es werden ausschließlich zugelassene Mittel und Generika angeboten
  • Behälter müssen deutlich mit dem Namen des Arzneimittels und der Dosis gekennzeichnet sein
  • Ein zugelassener Apotheker oder Fernarzt, der für Ihre Fragen zur Verfügung steht
  • Eine Telefonnummer, die Sie anrufen können, wenn Sie Fragen oder Probleme haben
  • Eine definierte Datenschutzerklärung, die Ihre Kreditkartennummer und andere persönliche Daten schützt
Potenzmittel rezeptfrei bestellen? Bisher nur illegal möglich. Die gerade erst vorgestellte Pille Viasil könnte dies ändern - hier haben wir den Test für Sie gemacht.

Frei erhältliche Potenzmittel / Wirkstoffe

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure die dafür verantwortlich ist, dass in den Blutgefäßen Stickoxid (NO) gebildet wird. Stickoxid ist ein wichtiger Schutzfaktor für unsere Blutgefäße und das nicht nur im Penis sondern im ganzen Körper. L-Arginin soll dazu beitragen, dass sich die Blutgefäße weiten und somit insgesamt eine bessere Durchblutung stattfindet.

Dieser Effekt ist nicht nur bei durchblutungsbedingten Erektionsbeschwerden ziemlich praktisch, sondern auch bei Bluthochdruck. L-Arginin ist vor allem in Fisch und Nüssen enthalten, gibt es aber auch als spezielle Präparate in vielen Online-Shops für Nahrungsergänzungsmittel günstig zu kaufen.


Ginseng

Die Ginseng-Wurzel ist ein altes, asiatisches Heilmittel welches seit über 1.000 Jahren angewandt wird. Ich habe lange überlegt in welche Kategorie ich diesen Wirkstoff lege. Viele renommierte Zeitschriften wie “Die Welt”, “Focus” und auch “Wikipedia” schreiben über die potenzfördernde Wirkung der Wurzel. Gleichzeitig wird aber auch gesagt, dass die Wirkung nicht 100 % belegt ist und es sich daher vielleicht um einen “Placebo-Effekt” handeln könnte. In einem Test mit 60 an Impotenz leidenden Männern stellte sich heraus, dass 60 % der Ginseng-Probanden höchst zufrieden mit der Wirkung waren.

Meiner Meinung nach ist es daher einen Versuch wert, aber eine 100 %ige Wirksamkeit sollte nicht erwartet werden

Quelle: Welt.de

Nicht wirksame Potenzmittel / Wirkstoffe

Leider gibt es auch eine Vielzahl von natürlichen Mitteln und Wirkstoffen, dessen Wirksamkeit in Tests und Studien leider nicht nachgewiesen werden konnte. Auch über diese nicht wirksamen Cremes, Pillen und Pulver möchte ich informieren, um Fehlkäufe deinerseits zu vermeiden.

  • Guarana Plus
  • Sexotic
  • Spanische Liebestropfen
  • Eumel-Bull-Kraft NE
  • Okasa NE
  • Penisex Kraft-Kapseln
  • Power Tabs Kapseln

Quelle: Oekotest.de


Maca / Maca Pulver / Maca Kapseln

Maca wird in vielen Artikeln im Web als natürliches Wundermittel für vielerlei Dinge angepriesen. Das “Das Bundesinstitut für Risikobewertung” kurz BfR hat daher Maca 2007 genauer unter die Lupe genommen und kam zum Entschluss: die Wirksamkeit von Maca u.a. zur Potenzsteigerung konnte nicht nachgewiesen werden.

Quelle: BfR-Studie (8-Seiten / PDF-Format)


Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamen werden für mehrere Symptome erfolgreich eingesetzt. Allerdings liest man im Internet auch häufig über die potenzsteigernde Wirkung dieser Samen. Diese Aussage kommt allem Anscheinend nach ausschließlich aus einer, nicht wissenschaftlich fundierten Einzelstudie. Daher ist eine positive Wirkung auf die Potenz durch Bockshornkleesamen eher auszuschließen.

Quelle: Heilpflanzen-Welt.de


Safran

Safran, das teuerste Gewürz der Welt, zur natürlichen Potenzsteigerung? Dieser Gedanke würde viele Gewürzverkäufer zwar sicherlich freuen, dem ist aber nicht so. Die “Stanford University” hat hier zu eine Studie mit 346 Männern die an Potenzstörung leiden durchgeführt. Das Ergebnis: eine Wirksamkeit von Safran konnte nicht nachgewiesen werden.

“These findings do not support a beneficial effect of saffron administration in men with ED.”

Quelle: Stanford University

In Deutschland verbotene Potenzmittel & Wirkstoffe

Viele Potenzmittel sind in Deutschland aus gutem Grunde nicht zugelassen und daher verboten. Der Erwerb sowie Handel steht unter Strafe. Im schlimmsten Falle kann der Konsum bis zum eigenen Tod führen.

Lasse ich Dich nicht von billigen Preisen oder gar kostenlosen Testpaketen  blenden und setze deine Gesundheit durch Erwerb sowie Konsum dieser Potenzpillen und Libido-Booster nicht aufs Spiel.

  • Africa Black Ant
  • AnaPhen Hardcore
  • Black Cats
  • Horny Goat Weed Extract
  • Kamagra
  • Man Power
  • Super-Lover-Chewing-Gum
  • Perfect Slim

Natürliche Mittel, deren Wirksamkeit fragwürdig ist

Neben den nachweislich nicht wirksamen Potenzmitteln gibt es auch noch Produkte, über dessen Wirksamkeit ich nichts handfestes finden konnte. Damit meine ich Produkte die eine Potenzsteigerung versprechen, ich aber keine Nachweise in Form von Studien oder Tests bekannter Anbieter wie Oeko-Test oder Stiftung Warentest oder ähnliches finden konnte.

  • androxan600® / androxan600® forte / androxan600® fertil / androxan600® liquid
  • Arginmax
  • Libidoxin ®
  • Maxatin
  • Potenzan
  • Prelox ®
  • Vigrax
  • Zytax

Diese Produkte setzen vor allem auf den Wirkstoff L-Arginin. Bevor Du viel Geld für Produkte ausgibst die nur anteilig L-Arginin enthalten empfehle ich, auf reines L-Arginin aus Fitness-Shops zurück zu greifen. Hier ist der Preis nämlich oftmals um ein vielfaches günstiger.


Vimax

Vimax setzt auf eine Reihe gesunder Rohstoffe wie Zink, Ginko Biloba Blattpuder, Panax ginseng, Cayenne Pfeffer, Weißdornextrakt, Tribulus terrestris und Sägepalme. Ob damit eine potenzsteigernde Wirkung erreicht werden kann – auch wenn vermeintliche Potenzmittel-Tests oder Erfahrungsberichte von Erfolgen sprechen – ist meines Erachtens nach zweifelhaft.


Cefagil®

Cefagil ist in erster Linie ein homöopathisches Potenzmittel zur Steigerung der sexuellen Lust und Libido. Der Wirkstoff Turnera diffusa soll in erster Linie die Durchblutung fördern und somit das Lustempfinden von Mann (aber auch Frau) steigern. Einer Studie zufolge mit 684 Teilnehmern besagt, dass bereits nach vierwöchiger Einnahme die Symptome sexueller Störungen deutlich abnahmen. Leider konnte ich diese besagte Studie nirgendwo finden, daher steht dieses Produkt derzeit noch in der Kategorie “Potenzmittel über dessen Wirksamkeit ich nichts finden konnte”.

Potenzsteigernde Lebensmittel

Immer wieder liest man auf einschlägigen Blogs & Foren auch über angeblich potenzsteigernde Lebensmittel. Doch was steckt eigentlich dahinter? Da dieses Thema doch ein wenig umfangreicher ist habe ich dazu einen eigenen Artikel verfasst: potenzsteigernde Lebensmittel

Ein Fazit zu frei erwerblichen Potenzmitteln

OEKO-Test unterzog mehrere rezeptpflichtige und frei erwerbliche Produkte dem Test und kam zum niederschmetterndem Ergebis:

Hilfe gibt es nur auf Rezept: Während die Wirksamkeit der meisten rezeptpflichtigen Arzneimittel belegt ist, taugen die Präparate aus dem Sexshop bestenfalls als Gag, da es an Nutzenbelegen mangelt.

Quelle: Oeko-Test

Ernüchternd, wie wenig Potenzmittel wirken und wie viele unwirksam oder gar gefährlich sind, oder?

Aber eigentlich auch fast schon logisch: Ein rezeptfreies, wirksames Produkt gegen erektile Dysfunktion wäre ein weltweiter Verkaufsschlager. Es wäre eine medizinische Sensation, was leider bis heute (noch) nicht möglich ist. Wenn Du unter Potenzstörung leidest solltest Du dich bei einem Facharzt beraten lassen und mit ihm das für dich richtige Medikament (auf Rezept) finden.

Wichtig: Bitte beachte, dass eine Erektionsstörung oft einer mangelnden Libido oder einem niedrigen Testosteronspiegel zu Grunde liegt. Auch in diesem Falle solltest Du dich an einen Experten wenden und auf vorschnelle Behandlungen durch Potenzmittel verzichten.

Potenzmittel Viasil jetzt rezeptfrei, günstig kaufen? Wir haben getestet:

neues Mittel gegen Erektionsstörungen im Test

Es gibt endlich neue Hoffnung für jeden Mann, der eine härtere, ausdauerndere Erektion wil - und das einfacher denn je:

Noch ohne Rezept bestellbar
Praktisch nebenwirkungsfrei
Rabattierter Einführungspreis
Diskreter Blitzversand

This post is also available in: Englisch

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.