9 Möglichkeiten wie Du effektiv Deine Potenz steigern kannst

Wenn du in der Lage sein willst, die ganze Nacht Sex haben zu können, bist du nicht allein.

Viele Männer sind auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre sexuelle Leistungsfähigkeit bzw. ihre Potenz zu steigern. Dies kann die Verbesserung bestehender Probleme oder die Suche nach neuen Wegen sein, um Ihre Partnerin zu befriedigen.

Viagra, Cialis, Kamagra… es gibt viele Potenzpillen auf dem Markt, aber es gibt auch viele einfache Möglichkeiten, länger hart zu bleiben, ohne die Apotheke aufsuchen zu müssen.

Lebensmittel, Nahrungsergänzungen, natürliche Potenzmittel, spezielle Übungen – die Werkzeuge zur Potenzsteigerung sind vielzählig.

Denken Sie daran, dass Ihr Penis abhängig von Ihrer Gefäßgesundheit ist, und stellen Sie sicher, dass Ihr Kreislaufsystem in Topform arbeitet. Im Grunde genommen ist das, was gut für dein Herz ist, gut für die sexuelle Gesundheit und Potenz.

Lesen Sie weiter, um 9 einfache Wege zu erfahren, die Ihre Potenz einfach und sicher steigern.

1. Iss dieses Obst und Gemüse

Bestimmte Lebensmittel können Ihnen dabei helfen, die Durchblutung im Penis zu erhöhen und dadurch die Erektion härter und ausdauernder zu machen. Dazu gehören:

  • Zwiebeln und Knoblauch: Diese Lebensmittel sind vielleicht weniger gut für Ihren Atem, aber sie können Ihrer Durchblutung helfen.
  • Bananen: Diese kaliumreiche Frucht kann helfen, Ihren Blutdruck zu senken und die Gefäße zu erweitern, was Ihren Geschlechtsteil zu Gute kommt und die Potenz steigern kann.
  • Chilies und Paprika: Pikant oder am besten scharf gewürzte Lebensmittel helfen Ihrem Blutkreislauf, indem sie Bluthochdruck und Entzündungen reduzieren.

2. Iss dieses Fleisch und weitere Lebensmittel

Auch diese tierischen Lebensmittel sollten Sie in die tägliche Ernährung aufnehmen. Durch bestimmte Vitalstoffe liefern sie eine Wirkung, die Ihnen helfen kann, eine bessere Erektionskraft zu erreichen:

  • Eier: Eier mit einem hohen Anteil an B-Vitaminen helfen, den Hormonspiegel auszugleichen. Dies kann den Stress reduzieren und des Testosteronspiegel optimieren, was sich positiv auf Erektion und Potenz auswirkt.
  • Omega-3-Fettsäuren: Diese Art von Fett verbessert die Durchblutung. Man findet es in Fisch (z. B. Lachs und Thunfisch) aber auch in Avocados und Olivenöl – im Zweifel greifen Sie zu einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel.
  • Vitamin B-1: Dieses Vitamin hilft den Signalen in Ihrem Nervensystem, sich schneller zu bewegen – dazu gehören auch jene Signale, die an ihren Penis gesendet werden und ihm sagen „jetzt bitte hart werden und bleiben“. Es kommt vorwiegend in Schweinefleisch und Hülsenfrüchten vor.

3. Sonne und Vitamin D

Sonnenlicht, dessen verschiedene Strahlen sowie der Blaulichtanteil darin stoppen die Melatoninproduktion des Körpers. Dieses Hormon hilft uns zwar beim Ein- und Durchschlafen, dämpft aber auch die Libido. Weniger Melatonin bringt Potenzial für Lust und Potenz.

Im Sommer nach draußen zu gehen und die Sonne auf die Haut scheinen zu lassen, hilft dabei Ihren Sexualtrieb zu wecken.

Doch besonders in den Wintermonaten, wenn der Körper mehr Melatonin produziert ist es wichtig tagsüber im Licht zu baden und mit einem hochwertigen Supplement für ausreichend Vitamin D im Blut zu sorgen. Das Solarium kann hier, in Maßen genossen, ein wahrer Potenzbooster sein.

4. Sport treiben

Eine der besten Möglichkeiten, Ihre Gesundheit zu verbessern und die Erektionsfähigkeit zu optimieren sind Herz-Kreislauf-Übungen. Klar, auch Sex kann Ihre Herzfrequenz erhöhen, aber regelmäßige Bewegung kann Ihre Potenz stärken, indem sie Ihr Herz in Form hält.

Das sorgt nicht nur dafür, dass ihnen beim Sex nicht die Puste ausgeht, sondern hält auch jene Gefäße fit, die für eine gesunde Erektion essenziell wichtig sind.

30 Minuten pro Tag, mindestens 3-mal die Woche sollten sie Sport treiben.

Laufen, Schwimmen und besuche im Fitnessstudio können wahre Wunder bewirken und die Potenz effektiv steigern. Probieren Sie es aus – nach einer Sporteinheit werden Sie ganz natürlich mehr Lust verspüren.

5. Regelmäßig Stress abbauen

Stress betrifft alle Bereiche Ihrer Gesundheit und so kann auch er Ursache für Probleme mit ihrer Potenz sein.

Dabei sprechen wir nicht vom positiven, kurzen und intensiver Stress, den z. B. Sport mit sich bringt. Permanenter, negativer Stress erhöht die Herzfrequenz dauerhaft und treibt den Blutdruck hoch. Beides ist schädlich für die Potenz.

Chronischer Stress kann sich stark negativ auf die Erektionsfähigkeit auswirken und – vor allem bei Frauen – dazu führen, dass Sie Schwierigkeiten dabei haben einen Orgasmus zu erleben.

Stress kann zudem weitere schlechte Gewohnheiten wie Rauchen oder Alkoholkonsum auslösen, die Ihre Potenz zusätzlich beeinträchtigen können.

Meditation, Ruhe aber auch Bewegung sind gute Möglichkeiten, Stress abzubauen und die Gesundheit zu verbessern. Auch das Gespräch mit Ihrem Partner über Ihren Stress kann Sie beruhigen und gleichzeitig Ihre Beziehung stärken.

6. Schlechte Gewohnheiten identifizieren und eliminieren

Rauchen Sie oder trinken Sie Alkohol, wenn Sie sich entspannen und abschalten wollen? Diese schlechten Angewohnheiten können Ihre Potenz massiv beeinträchtigen.

Während Studien darauf hindeuten, dass ein wenig Rotwein die Durchblutung verbessern kann, hat zu viel Alkohol starke Nebenwirkungen.

Stimulanzien – darunter Drogen wie Speed, Koks aber auch Koffein – verengen die Blutgefäße und können Erektionsprobleme oder gar Impotenz verursachen. Mit dem Rauchen aufzuhören ist einer der ersten Schritte zur Potenzsteigerung.

Das beste was Sie tun könne ist schlechte Gewohnheiten durch gesunde zu ersetzen. Bewegung und gutes Essen machen Spaß und können helfen, die Potenz und sexuelle Gesundheit zu verbessern.

7. Masturbieren, aber richtig

Wenn du nicht so lange im Bett durchhältst, wie du gerne möchtest, brauchst du vielleicht nur etwas Übung. Während Sex der beste Weg ist, um die Potenz aktiv zu trainieren, kann Masturbation ebenfalls dabei helfen, dein Durchhaltevermögen zu verbessern.

Allerdings könnte die Art und Weise wie Sie masturbieren nachteilige Auswirkungen haben:

Wenn du dich überstürzt zum Höhepunkt treibst, könntest du versehentlich auch die Zeit, die du mit deinem Partner brauchst, verkürzen. Das Geheimnis ist, es sich mit Ruhe und ausgedehnt zu machen – genau so wie du es tun würdest, wenn deine Partnerin dabei wäre.

Folgendes Training half bereits Millionen Männern die Potenz zu steigern:

Stimuliere den Penis bis er richtig hart ist und lasse dann die Erektion wieder schwinden. Ist er schlaff, legst du von vorne los. Verfolge beim Masturbieren schließlich die folgende Technik: „Der Wechsel von hart zu schlaff sollte dreimal hintereinander erfolgen. Beim vierten Mal belohnt sich der Mann mit einem Orgasmus„.

Ein Training der Beckenbodenmuskulatur – durch Anspannen und Entspannen des PC-Muskels – kann zusätzlich helfen Ausdauer sowie Potenz zu steigern.

8. Achten Sie auf Ihre Partnerin

Sex ist kein Alleingang, spielen sie also nicht den Rambo im Bett.

Besondere Aufmerksamkeit auf die Wünsche deiner Partnerin zu richten, macht nicht nur den Sex für beide Parteien schöner, sondern kann auch helfen, gezielt mehr Erregung zu erzeugen oder abzubauen und damit den Orgasmus hinauszuzögern.

Sprechen Sie ganz offen mit ihrer Partnerin darüber, um keine Peinlichkeiten zu erzeugen wenn Sie in einem heißen Moment langsamer werden müssen.

Abwechselndes Tempo oder die Konzentration auf die Partnerin im Rahmen einer Pause kann für Sie beide ein angenehmeres Erlebnis sein.

9. Holen Sie sich falls nötig professionelle Hilfe

Wenn Sie an Erektionsstörungen, Diabetes, der Peyronie-Krankheit oder anderen diagnostizierten Krankheiten leiden, benötigen Sie möglicherweise eine medizinische Behandlung. Zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen, wie Sie Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit und Potenz verbessern können.

Es ist für jeden Mann essenziell sich regelmäßig zu bewegen, gesund und ausgewogen zu essen und das Sexualleben in vollen Zügen zu genießen. Nur so bleiben Körper und Geist nachhaltig gesund.

Potenzmittel Viasil jetzt rezeptfrei, günstig kaufen? Wir haben getestet:

neues Mittel gegen Erektionsstörungen im Test

Es gibt endlich neue Hoffnung für jeden Mann, der eine härtere, ausdauerndere Erektion wil - und das einfacher denn je:

Noch ohne Rezept bestellbar
Praktisch nebenwirkungsfrei
Rabattierter Einführungspreis
Diskreter Blitzversand

Wann sollten Erektionsstörungen medikamentös behandelt werden?

Sie haben es auf natürlichem Wege probiert die Potenz zu steigern, sind jedoch gnadenlos gescheitert? Hausmittel, Training und pflanzliche Substanzen wirken nicht?

Dann wird es Zeit einen Arzt aufzusuchen. Nicht nur, weil Sie gerne wieder Sex hätten sondern auch weil die Potenz als zuverlässiger Gesundheitsmarker ihnen sagen sollte: Mit deinem Körper stimmt was nicht.

Nur ein fachkundiger Mediziner kann die Entscheidung treffen, ob eine erektile Dysfunktion oder Impotenz vorliegt und ob diese mit verschreibungspflichtigen Potenzmitteln behandelt werden muss.

Falls Ihnen ein Arztbesuch zu unangenehm oder peinlich ist, könnte eine Online-Konsultation bei einem Fernarzt eine diskrete Alternative sein.

Ziel ist es, bei der Anamnese mögliche Ursachen wie Vorerkrankungen oder psychische Stressfaktoren zu identifizieren. Wird eine auslösende Krankheit erkannt, wird sie zunächst behandelt, wodurch ich die die Potenzprobleme häufig von selbst lösen. Werden bestimmte Medikamente eingenommen, die eine Erektionsstörung auslösen, können alternative Präparate gesucht werden.

Wenn es jedoch keine physischen oder medizinischen Erklärungen gibt, deutet dies auf eine psychische Ursache hin. Ist dies der Fall, können potenzsteigernde Medikamente verschrieben werden.

Cialis oder doch lieber Viagra? Keine Lust auf Arztbesuch und hohe Kosten? Das im Jahr 2019 vorgestellte Mittel Viasil könnte diese Wirkstoffe ablösen - hier finden Sie unseren Test zur Produktneuheit.

Egal ob mit oder ohne Potenzmittel: Arbeiten Sie an sich!

Beachtet werden sollte, dass Viagra und Co. nicht heilen, sondern in der Therapie nur Symptome bekämpfen. Dabei entstehen nicht selten Nebenwirkungen und hohe Kosten.

An Stelle nur auf Medikamente zur Steigerung der Potenz zu vertrauen sollte stattdessen jeder Mann diese 9 Tipps befolgen. Einem natürlichen bzw. pflanzlichen Mittel wie Arginin sollten Sie bei der Behandlung einer Potenzstörung stets den Vorzug geben.

Behandeln Sie sich und ihren Körper gut, bewegen Sie ihn, gönnen Sie ihm die Ruhe, die er braucht und versorgen Sie ihn mit allen essenziellen Nährstoffen. Nur so bleiben Sie lange jung, fit und potent.

Die Potenz zu steigern, damit Erektionsfähigkeit und Libido zu optimieren und im Bett länger durchzuhalten bedeutet für Sie stets ganzheitlich an ihrer Gesundheit zu arbeiten.

This post is also available in: Englisch

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.