Pflanzliches Schmerzmittel – die natürliche Schmerzlinderung? Wir verrraten ob und wie das funktioniert

Hast du schon mal von Opium-Salat gehört? Was ist mit Kratom? Dies sind nur einige der vielen natürlichen Kräuter, die im Laufe der Jahrhunderte als Schmerzmittel verwendet wurden. Lies hier weiter, um herauszufinden, wie Du natürliche Kräuter als pflanzliches Schmerzmittel verwenden kannst. Damit kannst Du eine Schmerzlinderung ohne rezeptfreie und pharmazeutische Medikamente erreichen.

Wir haben uns nicht immer auf pharmazeutische Schmerzmittel verlassen, aber in den letzten Jahren deuten einige Berichte darauf hin, dass 4 von 5 Menschen auf ein verschreibungspflichtiges Betäubungsmittel angewiesen waren, um Schmerzen zu lindern. Die mehrere Milliarden Dollar teure Industrie hat den Anteil der Menschen, die Schmerzmittel einnehmen, die noch stärker sind als Morphium, erhöht. Dazu gehören unter anderem Medikamente wie

  • Fentanyl
  • Hydromorphon
  • Methadon und
  • Oxycodon.

Laut einer Studie wuchs die Zahl von 17% im Jahr 1999 auf 37% im Jahr 2012. Auch der Einsatz von starken Schmerzmitteln wie Vicodin und OxyContin ist inzwischen gestiegen. Der Umsatz mit diesen Medikamenten hat sich in den letzten Jahren mehr als vervierfacht.

Da wir uns immer mehr von der Natur getrennt haben und uns zunehmend auf eine Industrie verlassen, die mehr auf Gewinne als auf Menschen achtet, haben wir einige der häufigsten natürlichen Heil- und Schmerzmittel auf dem Planeten vergessen. Sie benötigen kein Rezept, und einige gelten sogar als Unkraut, das am Straßenrand wächst. Obwohl natürlich jeder, der diese Lösungen nutzen möchte, wirklich die Dosierung und die allgemeine Anwendungsrichtung erforschen müsste; es beginnt einfach damit, zu wissen, dass sie existieren.

Welches pflanzliches Schmerzmittel ist am besten geeignet, um auf natürlichen Weg, Schmerzen zu lindern?

Gewürznelken als Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen

Traditionell werden Nelken aus der Pflanze Eugenia caryophyllata als Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen verwendet.

Eine Studie aus dem Jahr 2006 ergab, dass Nelkengel genauso wirksam ist wie Benzocaingel, ein topisches Gel, das Zahnärzte oft verwenden, um Nadelschmerzen zu reduzieren.

Die Forscher trugen Nelken, Benzocaingel oder ein Placebo auf die Innenseite der Münder der Teilnehmer auf. Sie berichteten von geringeren Schmerzen sowohl bei Nelken- als auch bei Benzocaingelen, aber nicht bei Placebos.

Mehr Forschung ist notwendig, um zu sehen, wie effektiv Nelken andere Arten von Schmerzen lindern können.

Forscher glauben auch, dass Nelken antioxidative, entzündungshemmende, antimykotische und antivirale Aktivität haben können.

Capsaicin lindert die Schmerzempfindlichkeit der Haut

Die Menschen verwenden auch Capsaicin, das in Chilischoten enthalten ist, zur natürlichen Schmerzlinderung. Diese Substanz kann ein leichtes Brennen oder Kribbeln verursachen, wenn eine Person sie topisch aufträgt.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 stellt fest, welche wichtige Rolle Capsaicin topische Cremes und Pflaster bei der Schmerzbehandlung spielen. Viele schmerzlindernde Produkte enthalten Capsaicin.

Forscher sind sich noch nicht sicher, warum es Schmerzen lindert, aber einige glauben, dass es die Schmerzempfindlichkeit der Haut reduziert, indem es an den Nozizeptorfasern arbeitet. Das sind Nerven, die Schmerzsignale übertragen.

Ingwer kann die Regeneration beschleunigen

Ingwer ist ein weiteres natürliches Schmerzmittel. Der Verzehr von Ingwer kann die Regeneration beschleunigen und Entzündungen nach dem Training reduzieren.

Ingwer, oder Zingiber officinale, ist eine Wurzel, die als natürliches Schmerzmittel vielversprechend ist.

Eine systematische Überprüfung 2015 ergab, dass die Einnahme von 2 Gramm Ingwer pro Tag die Muskelschmerzen durch Widerstandstraining und Laufen mäßig reduziert, wenn die Menschen es für mindestens 5 Tage einnahmen.

Die Forscher schlagen auch vor, dass Ingwer die Regeneration beschleunigen und Entzündungen im Zusammenhang mit Sport reduzieren kann.

Versuche, Ingwer in die Ernährung mit aufzunehmen, indem Du Roh-Ingwer zu Smoothies oder Tees hinzufügst. Menschen können auch Ingwerpräparate verwenden, die in Gesundheitsshops und online erhältlich sind. Aber die natürliche, frische Zutat ist in der Regel gesünder.

Spreche bitte immer, bevor Du eine neue Ergänzung einnimmst, mit Deinem Arzt. Denn  Nahrungsergänzungsmittel können Nebenwirkungen haben und mit bestehenden Medikamenten interagieren.

Blauer Lotus ist als Aphrodisiakum bekannt

Diese Pflanze ist in anderen Teilen der Welt als Aphrodisiakum bekannt. Obwohl es unter den natürlichen Pflanzen mit dieser Fähigkeit als schwächeres Schmerzmittel gilt, kann es besonders nützlich sein, um Muskelkrämpfe, Migräne, Menstruationskrämpfe und Tinnitus (Klingeln in den Ohren) zu lindern. Er kann durch Kochen der Blumen und Blütenköpfe zu einem Tee verarbeitet werden, oder als Wein für schmerzlindernde Effekte.

Kava Kava ist ein mildes Schmerzmittel

Unter den natürlichen Kräutern gegen Schmerzen befindet sich Kava Kava. Kava Kava wird häufig in der polynesischen Kultur verwendet und vermittelt ein leichtes Gefühl der Euphorie, wenn es eingenommen wird. Es ist auch wunderbar für diejenigen, die unter Rückenschmerzen leiden. Darüber hinaus wirkt das Kraut als mildes Schmerzmittel und wurde in früheren Zeiten als Lokalanästhetikum und sogar zur Unterstützung von Säuglingen, die unter Kinderkrankheiten leiden, eingesetzt. Wenn Sie Ängste abbauen und Schlaflosigkeit beheben wollen, lohnt es sich, Kava Kava auszuprobieren.

Wild Opium Salat bei Schmerzen und zur Beruhigung

Dieses Kraut gilt in den USA als invasives Unkraut, aber in der viktorianischen Zeit wurde es als Schmerzmittel und mildes Beruhigungsmittel verwendet. Das Institut für Wissenschaftsgeschichte bestätigte in Salat, lactuca sp. als Heilpflanze in polnischen Publikationen des 19. Jahrhunderts,

“Die Wirkung der Substanz war schwächer als die des Opiums, aber frei von Nebenwirkungen, und die medizinische Praxis zeigte, dass Laktucarium in einigen Fällen eine bessere heilende Wirkung hatte als Opium.”

Die empfohlene Dosis variiert, aber ca. 1,5 Gramm Opiumsalatsaft werden typischerweise in einen Tee gegeben, der wegen seiner schmerzstillenden Wirkung getrunken wird.

Kratom wird bei sehr starken Schmerzen eingesetzt

Kratom wird bei sehr starken Schmerzen eingesetzt, wie z.B. bei Schmerzen, die durch Autounfälle und invasive Operationen entstehen. Dieses natürliche Kraut gegen Schmerzen, das seit Jahrtausenden in Südostasien verwendet wird, stammt aus der gleichen Pflanzenfamilie wie Kaffee. Es ist so wirksam, dass es sogar Oxycodon (Oxycontin) und Hydrocodon (Vicodin) ersetzen könnte.

In Thailand werden frische Blätter gekaut, um eine leichte beruhigende Wirkung zu erzielen. Andere Naturforscher haben getrocknete Blätter zerquetscht, um ein Pulver herzustellen, das in Tee gebraut werden kann, oder einfach das Kratompulver zu Wasser gegeben, um eine schmerzstillende Wirkung zu erhalten. Eine Paste kann auch aus dem Verdampfen von Kratom aus einem zuvor zubereiteten Tee hergestellt werden. Zwei Unzen zerkleinerte Blätter pro ein Viertel Wasser reichen aus, um einen schmerzstillenden Tee herzustellen. Honig kann auch für den Geschmack (und dessen zusätzliche Vorteile) hinzugefügt werden.

Fieberarmut ist eine traditionelle Heilpflanze

Fieberarm, auch Federarm oder Junggesellenknopf genannt, ist eine weitere Heilpflanze. Traditionelle Anwendungen sind die Behandlung von

  • Fieber
  • Migräne
  • rheumatoider Arthritis
  • Zahnschmerzen und Magenschmerzen sowie
  • die Erhöhung der Muttermilch.

Fieberarm enthält Verbindungen, die Entzündungen und Muskelkrämpfe reduzieren können. Einige Forscher glauben, dass die wichtigsten Wirkstoffe Sesquiterpenlaktone und Flavonoide sind.

Die American Migraine Foundation erklärt, dass es gemischte Ergebnisse darüber gibt, wie wirksam Fieberarm ist, dass es aber wahrscheinlich hilfreich ist, um Migräne-Kopfschmerzen vorzubeugen.

Ein Forschungsbericht aus dem Jahr 2011 kommt zu dem Schluss, dass nur wenige Blüten und Blätter schmerzstillende oder schmerzlindernde Eigenschaften haben.

Fieberarm kann Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und erhöhtes Blutungsrisiko verursachen. Daher ist es wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, bevor man es mit Fieberarm versucht.

Kurkuma ist ein häufiges pflanzliches Mittel zur Reduzierung von Entzündungen

Kurkuma, der Wirkstoff der Gewürzkurkuma, hat schmerzlindernde Eigenschaften.

Eine kleine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Kurkuma-Extrakt, zur Schmerzbehandlung z.B. bei der Behandlung von Kniearthrosegenauso, genauso wirksam ist wie Ibuprofen. Um diese Wirksamkeit zu erhalten, sollte das Kurkuma-Extrakt über einen Zeitraum von 4 Wochen eingenommen werden.

Kurkuma ist ein häufiges pflanzliches, sowie natürliches, Mittel zur Reduzierung von Entzündungen. Um Kurkuma in seiner natürlichen Form in die Ernährung aufzunehmen, sollte man versuchen, es zu Currys, Smoothies oder Säften hinzuzufügen.

Akupunktur – eine alternative Therapie zur pflanzlichen Schmerzlinderung

Akupunktur ist eine alternative Therapie, die helfen kann, Schmerzen zu lindern. Neuere Forschungen unterstützen diese Überzeugungen.

Das National Center for Complementary and Integrative Health (NCCIH) erklärt, dass Akupunktur bei bestimmten Arten von Schmerzen helfen kann, einschließlich:

  • Kreuzschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Arthrose oder Knieschmerzen.

Es kann auch die Häufigkeit von Spannungskopfschmerzen reduzieren und dabei helfen, Migräne zu vermeiden.

Eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2018 ergab, dass Akupunktur eine effektive Methode zur Behandlung chronischer Schmerzen ist. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Akupunktur bei Schmerzen im Bewegungsapparat, Kopfschmerzen und Schmerzen im Zusammenhang mit Arthrose helfen kann.

Mehr Forschung über die Auswirkungen der Akupunktur auf andere Schmerzzustände ist jetzt notwendig, aber immer mehr Beweise deuten darauf hin, dass die Akupunktur für viele Arten von Schmerzen wirksam ist.

In der Tat kann Akupunktur, in mehr als 100 verschiedenen Bereichen, zur Schmerzlinderung beitragen.

Vorteile pflanzlicher Methoden

Während viele Menschen Schmerzmittel wie Acetaminophen oder Ibuprofen ohne Probleme verwenden, können Menschen, die Nebenwirkungen haben, versuchen, natürliche Schmerzmittel zu verwenden. Dazu gehören Kräuterheilmittel und traditionelle Praktiken wie Yoga und Akupunktur.

Eine Überprüfung im Jahr 2016 verbindet den langfristigen Gebrauch von Acetaminophen mit einem erhöhten Risiko von Herzinfarkten, Blutungen im Verdauungssystem und einer beeinträchtigten Nierenfunktion.

In der Zwischenzeit deuten einige Untersuchungen darauf hin, dass die langfristige Einnahme nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente wie Ibuprofen das Risiko von Magengeschwüren, Nierenversagen und Schlaganfall erhöht.

Einige traditionelle Heilmittel, wie Yoga, Achtsamkeit und Akupunktur, können außerdem auch von Vorteil für Menschen mit chronischen Schmerzen sein.

Fazit:

Selbstindikationsmedikamente wie Ibuprofen und Acetaminophen sind wirksame Schmerzmittel, aber der langfristige Gebrauch kann Nebenwirkungen verursachen. Verschreibungspflichtige Medikamente können süchtig machen und noch mehr Nebenwirkungen haben.


Quelle: zentrum-der-gesundheit.de/natuerliche-schmerzmittel/-ia.html

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.