Penis-Training – gut für die Erektion und einen größeren Penis!

Penis-Training ist ein Thema, welches mittlerweile innerhalb einer vergleichsweise kleinen Community bekannt ist. Noch vor wenigen Jahren wusste niemand etwas damit anzufangen, aber immer mehr Menschen interessieren sich für diesen Trend, da sich langsam herausstellt, welche hervorragenden Erfolge damit erzielt werden können. Dabei treten Synergien aus, die dafür sorgen, dass Schwierigkeiten gelöst und Stärken noch weiter ausgebaut werden. Insgesamt könnte man sagen, dass Penis-Training für den Mann in den verschiedensten Altersstufen Mehrwert bietet und auf jeden Fall eine Überlegung wert ist.

Kennen Sie das, wenn Sie Probleme damit haben eine Erektion zu bekommen bzw. sie aufrecht zu erhalten oder wenn Sie einfach nicht zufrieden mit der Härte Ihres Gliedes während der Versteifung sind? Kommt es Ihnen bekannt vor, dass Sie glauben, dass Ihr Penis zu kurz ist oder jemand Ihnen das Gefühl gibt, nicht genug zu „haben“? Finden Sie manchmal, dass Ihr Penis zu schmal (für die Länge) ist und Sie sich wünschen einen dickeren Penis zu haben?

All diese Unnanehmlichkeiten – und noch ein paar mehr – können Sie mit Penis-Training eliminieren. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein, oder? Tatsächlich sind die Erfolge, die das Training mit sich bringt, sehr beeindruckend und sprechen für sich. Deshalb haben wir für Sie 2 der besten Trainingspläne, wenn es darum geht, den eigenen Penis trainieren!

Grundlagen für erfolgreiches Training:

Bevor Sie über spezielle Techniken und ähnliches nachdenken, müssen Sie sich klarmachen, dass Sie zwei Dinge brauchen, um Ihren Penis zu vergrößern bzw. die Erektion länger und härter aufrecht halten zu können. Diese zwei Dinge können Sie nicht kaufen, sondern sie müssen aus Ihrem Inneren kommen.

  • Erstens: Geduld. Beim Penis-Training kommt es darauf an, dass Sie Geduld haben, denn die Resultate kommen nicht von heute auf morgen. Sie müssen sich bewusst machen, dass es unter Umständen mehrere Wochen bzw. Monate dauern kann, bis sichtbare Erfolge erzielt werden. Aber keine Sorgen: Die Erfolge kommen – das hat die Erfahrung bisher immer gezeigt.
  • Zweitens: Kontinuität. Es bringt nichts, wenn Sie Geduld haben, aber dann mit dem Training aufhören. Auch wenn Sie mal einen schlechten Tag haben, – und den haben wir alle mal – sollten Sie Ihr Penis-Training ausführen. Nur, wenn Sie dieses täglich durchziehen, haben Sie eine realistische Chance auf signifikante Verbesserungen, was Länge, Breite und Härte Ihres Penis angeht!

training für den penis

Was brauchen Sie für effektives Penis-Training?

Sie können Ihren Penis auch ohne Hilfsmittel trainieren. Das würden wir Ihnen aber nicht empfehlen, da dies sehr zeitaufwändig ist und im Endeffekt keine langfristigen Resultate bringt. Zum natürlichen Penis-Training ohne Pumpe oder Extender gehören grundlegend zwei Techniken, die auch in den Trainingsplänen mit Hilfsmitteln zum Einsatz kommen, da sie eine gute Ergänzung darstellen.

Penis-Training? Ja, aber nur mit dem richtigen Equipment! Wir haben den ersten Extender getestet, dessen Wirksamkeit durch Studien belegt wurde - hier finden Sie die brandheißen Ergebnisse.

Kegel-Technik: für längeren Sex?

Bei der Kegel-Technik geht es darum, die Beckenbodenmuskulatur möglichst gut zu trainieren. Diese ist unter anderem dafür verantwortlich, wie hart und lange Ihre Erektion wird aufrecht erhalten bleibt. Wenn Sie einen guten PC-Muskel haben, dann kann außerdem mehr Blut in den Penis gepumpt werden und dieser wirkt sofort praller, länger, dicker und insgesamt größer.

Es ist eigentlich ganz einfach: Sie müssen versuchen ein Gefühl dafür zu bekommen, wie man den Beckenboden anspannt. Es ist der Muskel, der auch dafür verantwortlich ist, dass Sie Ihren Urin-Strahl aufrechterhalten können. Haben Sie herausgefunden, wie Sie diesem Muskel zum Kontrahieren bringen, dann kann das eigentliche Training losgehen, wobei Sie sich immer steigern können (Spannungsphasen verlängern).

Jelq-Technik: Auch im Alter noch eine Erektion bekommen?

Diese Übung bildet die Grundlage des Penis-Trainings. Dabei kommt es zu einer kurzfristigen Vergrößerung des Gliedes, die darin begründet ist, dass die Durchblutung gefördert wird und somit mehr Blut in den Schwellkörper kommt. Mittelfristig (einige Wochen) sorgt diese Technik für eine bessere Erektion.

Am besten machen Sie es so: Sie umfassen Ihren Penis mit dem Zeigefinger und dem Daumen im unteren Bereich und ziehen dann bis zu Ihrem Körper (inkl. Penishaut). Nun müssen Sie leichten Druck ausüben und den Griff – samt Penishaut – bis unter die Eichel schieben. Nun wieder lockerlassen und den Vorgang für 5 Minuten wiederholen.

Wenn Sie schon erfahrener sind, können Sie diese Technik auch über einen Zeitraum von 10 Minuten am Stück ausführen.

kegel training penis

Das effektivste Training:

Wenn es darum geht, den eigenen Penis effektiv zu trainieren, dann haben wir unseren Favoriten! Das ist ein orthopädischer Extender, der dafür gemacht wurde, um den Penis ohne Operation – auf natürliche Art und Weise – zu verlängern.

Haben Sie sich für einen guten Extender entschieden, dann können Sie diesen auch dezent und bequem unter der Kleidung tragen. Insgesamt empfiehlt es sich vor allem für Anfänger solche Geräte nicht länger als 6 Stunden pro Tag zu tragen. Das bedeutet, dass Sie den Extender entweder am Morgen bis zum Mittag anlegen oder in der Nacht – es ist Geschmackssache.

Kleiner Tipp: Wenn Sie am Anfang Probleme damit haben, den Stretcher anzulegen, dann können Sie die Jelq-Technik verwenden, um Ihren Penis ein wenig „aufzuwärmen“ und auf das Training vorzubereiten.

Kann man den Penis durch diese Übungen vergrößern?

Tatsächlich sind hier die besten Erfolge möglich, wenn es darum geht, den Penis durch das Training zu vergrößern. Innerhalb von einem halben Jahr ist es nicht unüblich, dass Sie es schaffen können circa 2 cm Länge zu gewinnen. Wie genau das Penis-Training bei Ihnen wirkt, kann man im Voraus nicht sagen, da jeder Mensch unterschiedlich darauf reagiert. Es gab auch Test-Teilnehmer, die in einem halben Jahr fast 5 cm zugelegt haben. Weitere positive Aspekte eines Extenders sind:

  • Verbesserte Erektion (länger und härter)
  • Längerer Penis
  • Dickerer Penis

Ein großer Vorteil dieser Trainings-Methode ist, dass Sie nichts aktiv tun müssen – außer den Extender an- und abzulegen. Der Zeitaufwand ist minimal und die Ergebnisse sind im Vergleich zu den anderen Techniken am besten und vor allem auch am langfristigsten!

penis muskel training

Penis-Pumpen-Training: Auch das funktioniert!

Wenn Sie sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht für einen Extender entschieden haben sollten, sondern für eine Penis-Pumpe, dann können Sie natürlich auch mit dieser trainieren. Dabei ist aber zu sagen, dass die Ergebnisse temporär stark begrenzt sind und Sie mehr Zeit investieren müssen, da das Training „aktiv“ verläuft.

Schritt für Schritt erklärt:

  • Sorgen Sie für eine leichte Erektion
  • Stülpen Sie die Vakuum-Pumpe über deinen Penis
  • Pumpen Sie bis zum Druck deiner Wahl und halten Sie diesen für einen kurzen Zeitraum (<5 min) aufrecht
  • Danach machen Sie eine kurze Pause und wiederholen diesen Vorgang zwei bis dreimal

Wie Sie sehen können, ist diese Variante zeitaufwendiger, und Sie können mit einer Steigerung von etwa 2 bis 3 Zentimetern pro Jahr rechnen – so Erfahrungsberichte. Gemessen am Aufwand macht ein Extender in zweierlei Hinsicht Sinn.

Fazit: Extender für maximales Wachstum und optimales Penistraining

Wir empfehlen in jedem Fall einen hochwertigen Extender für das Penistraining. Die geringen Mehrkosten im Vergleich zur Penispumpe sind absolut vernachlässigbar, wenn man den Aufwand und vor allem die Ergebnisse vergleicht. In beiden Punkten ist der Extender eine Welt voraus!

Empfehlung der Redaktion: Besser als eine Penispumpe

Penis-Extender Phallosan forte
  • Dauerhafte Wirkung
  • Kann den Penis erwiesenermaßen vergrößern
  • Benutzung bequem unter der Kleidung
  • Verbessert die Erektionsfähigkeit
William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.