Juckender Penis Ursachen – Überprüfen Sie Ihre Symptome und Anzeichen

Penisreizungen und Juckreiz können wie ein Ausschlag, rote Beulen oder Blasen am Penis aussehen. Ein Penis der juckt wird am häufigsten durch Hautinfektionen, Chemikalien in Hygieneprodukten oder ein Symptom einer sexuell übertragbaren Krankheit verursacht. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu verwandten Symptomen, anderen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Was verursacht einen juckenden Penis?

Juckreiz ist die Folge von Entzündungen und wird häufig durch Hautausschläge durch Infektionen, dermatologische Hauterkrankungen und Umwelteinflüsse verursacht. Viele dieser Ausschläge sind auf sexuell übertragbare Infektionen zurückzuführen, aber es gibt auch Bedingungen, die nicht sexuell übertragen werden. Die folgenden Details können Ihnen helfen, Ihre Symptome besser zu verstehen und ob und wann Sie einen Arzt aufsuchen müssen.

Sexuell übertragbare Ursachen

Die Ursachen für einen juckenden Penis im Zusammenhang mit durch sex übertragbaren Infektionen sind die folgenden.

  • Bakteriell: Viele Arten von externen Bakterien können leicht über die Harnwege in den Körper gelangen, einschließlich sexuell übertragbarer Bakterien wie Gonorrhö und Chlamydia. Bakterielle Infektionen sind oft die Hauptursache für Penisjucken und die damit verbundenen Symptome.
  • Viral: Sexuell übertragbare Virusinfektionen, wie z.B. Herpes, können Penisjucken sowie viele damit verbundene Symptome wie Blasenbildung und schmerzhafte Penisbeulen verursachen. Das Human Papilloma Virus (HPV) ist eine virale Infektion und führt zu juckenden Genitalwarzen.
  • Andere: Auch Organismen wie Läuse und Milben, die gerne in dunkle Feuchtigkeitsbereiche (den Genitalbereich) eindringen, können intensive Juckreizsymptome verursachen. Solche Organismen benötigen direkten Hautkontakt mit einer anderen infizierten Person und können daher beim ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden.

Nicht sexuell übertragbare Ursachen

Penisjucken kann durch nicht sexuell übertragbare Ursachen verursacht werden, wie z.B. die folgenden.

  • Dermatologisch: Dermatologische Ursachen sind alle Erkrankungen der Haut, der Nägel und der Haare. Viele nicht sexuell übertragbare Bakterien und Pilze können die Haut infizieren und juckende Ausschläge verursachen. Penispilz Infektionen betreffen die Haut und können zu Ausschlägen führen, die zu intensivem Juckreiz und Unbehagen führen. Candida-Pilze sind auf der Haut verbreitet und können im Genitalbereich überwachsen und Juckreiz verursachen.
  • Irritation: Duftende Seifen, Lotionen, Toilettenartikel und andere Körperprodukte können das Genitalgewebe reizen und juckende, trockene Haut verursachen.
  • Umwelt: Denken Sie daran, dass nicht alle Ursachen für Penisjucken mit einem Gesundheitszustand zusammenhängen. Umwelteinflüsse wie Schweiß, schlechte Hygiene und sogar unbequeme Unterwäsche können den Penis reizen und Symptome verursachen.

Gängige Ursachen für Penis-Juckreiz

Genitalherpes: Genitalherpes, verursacht durch das Herpes simplex Virus (HSV), kann Schmerzen und Juckreiz im Genitalbereich und am Penis auslösen. Das Virus kann jahrelang im Körper schlummern, so dass einige HSV-Infizierte es nicht wissen. Zusammen mit dem Juckreiz kann ein Ausbruch winzige Cluster von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen hervorrufen.

Flechtennitidus: Flechtennitidus ist eine Entzündung der Hautzellen, die kleine Unebenheiten an verschiedenen Körperteilen, einschließlich des Penis, verursacht. Unebenheiten sind normalerweise flach, stecknadelgroß und fleischfarben.

Candidiasis (männliche Drossel): Auch bekannt als eine männliche Hefeinfektion, kann sich Candidiasis am Peniskopf entwickeln. Zusammen mit dem Juckreiz unter der Vorhaut und der Spitze des Penis kann dieser Zustand zu Verbrennungen, Rötungen, Ausschlägen und hüttenkäseartigem Ausfluss unter der Vorhaut führen.

Genitalwarzen: Diese kleinen Unebenheiten werden durch das menschliche Papillomavirus (HPV) verursacht, eine sexuell übertragbare Krankheit. Genitalwarzen sind fleischfarben, ähneln Blumenkohl und können manchmal beim Geschlechtsverkehr jucken und bluten.

Flechtenplanus und Psoriasis: Flechtenplanus ist eine entzündliche Erkrankung, die Haare, Nägel und Haut, einschließlich des Penis, betrifft. Es kann zu juckenden, flachen Unebenheiten oder Blasen führen. Psoriasis ist eine weitere chronische Hauterkrankung, die den Penis betreffen kann. Bei dieser Erkrankung entwickeln sich die Hautzellen zu schnell, was zur Anhäufung von Hautzellen auf der Hautoberfläche führt. Dies verursacht juckende, rote Flecken auf der schuppigen Haut.

Krätze: Krätze ist ein Zustand, in dem sich winzige Milben unter der Hautoberfläche vergraben. Diese Milben neigen dazu, sich in den Falten der Haut zu vergraben, können aber auch in der Haut um den Penis und den männlichen Genitalbereich herum vergraben. Krätze verursacht einen intensiven Juckreiz, und Sie können winzige Spuren von Höhlen auf Ihrem Penis bemerken.

Kontaktdermatitis: Kontaktdermatitis ist ein Ausschlag, der sich auf Ihrem Penis entwickeln kann, wenn Sie mit einem Allergen in Kontakt kommen. Dies kann Seifen, Düfte und Stoffe beinhalten. Zusammen mit dem Juckreiz kann Kontaktdermatitis trockene Haut, einen roten Genitalausschlag und kleine Unebenheiten verursachen.

Balanitis: Balanitis ist eine Entzündung der Drüsen des Penis. Andere Symptome sind Wundsein, Juckreiz, Rötung und Schwellungen. Einige Männer haben auch schmerzhaftes Wasserlassen.

EingewachsenesHaar: Ein eingewachsenes Haar an der Peniswurzel kann jucken und eine weiche Beule oder eine schmerzhafte Blase verursachen.

Urethritis: Dies ist eine Entzündung der Röhre (Harnröhre), die den Urin von der Blase nach außen transportiert. Andere Symptome der Urethritis sind häufiges Wasserlassen, Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Blut im Sperma.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Einige Ursachen für Penisjucken erfordern keinen Arztbesuch. Zum Beispiel heilt ein eingewachsenes Haar in etwa einer Woche von selbst. Ebenso können Juckreiz, Rötungen und Entzündungen durch Kontaktdermatitis verschwinden, sobald Sie nicht mehr dem Allergen oder Reizmittel ausgesetzt sind.

Einige Erkrankungen kann Mann jedoch nicht ohne Behandlung verbessern. Gehen Sie zum Arzt, wenn der Juckreiz am Penis stark ist oder sich nicht bessert, oder wenn Sie Begleiterscheinungen wie Ausfluss, Blasen, Schmerzen oder Ausschlag haben.

Ein Arzt kann die Ursache des Peniskribbels nach der Untersuchung Ihrer Haut diagnostizieren. Oder sie tupfen Ihren Penis ab und schicken die Probe an ein Labor. Dies kann ein Virus, Bakterien und Pilzinfektionen bestätigen oder ausschließen.

Vorbeugung gegen Penisjucken

Vermeiden Sie bei Kontaktdermatitis reizauslösende Substanzen. Dazu gehören duftende und parfümierte Seifen sowie bestimmte Stoffe oder Materialien.

Eine gute Hygiene kann auch den Juckreiz reduzieren. Täglich baden oder duschen und Seife aus dem privaten Bereich gründlich abspülen. Achten Sie darauf, dass Sie unter Ihrer Vorhaut reinigen, um abgestorbene Hautzellen, Schmutz und Bakterien zu entfernen, die Reizungen und Juckreiz verursachen können.

Es ist auch wichtig, den Körper nach dem Baden vollständig zu trocknen. Feuchtigkeit kann das Wachstum der Hefe fördern.

Wenn Sie eine Vorgeschichte mit eingewachsenen Haaren haben, vermeiden Sie gründliche Rasuren, rasieren Sie in Richtung des Haarwuchses und tragen Sie vor der Rasur eine Rasiercreme auf, um Ihre Haut weicher zu machen. Tragen Sie auch locker sitzende Unterwäsche. Enge Unterwäsche kann zu Reibung und Hautausschlag führen.

Quellen:

https://www.buoyhealth.com/symptoms-a-z/penis-itch/

https://www.healthline.com/health/penis-itches#prevention

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.