Hilfreiche Tipps für die Impotenz Selbsthilfe und für eine bessere Erektion

Du leidest unter Impotenz und wünscht Dir, Dein Sexualleben endlich wieder genießen zu können? Mit diesem Wunsch stehst Du nicht alleine dar, denn Sex gehört zu einem glücklichen Alltag und einem erfüllenden Leben dazu. Wird der Penis jedoch nicht mehr richtig steif, so ist auch der Sex nicht möglich. Viele Erektionsstörungen lassen sich auf einfache Art und Weise behandeln. Simple Hausmittel und Verhaltensweisen können bereits dazu führen, dass sich Deine Erektion verbessert. Medikamente sind nämlich nicht immer notwendig. Wir verraten Dir, wie das funktioniert und geben Dir viele Impotenz Selbsthilfe Tipps mit auf den Weg.

So lassen sich leichte Erektionsprobleme beheben

Falls Du unter Impotenz leidest, so haben wir gute Nachrichten für Dich. Oft lässt diese sich nämlich mit einer Veränderung von festgefahrenen Gewohnheiten in den Griff bekommen. Möglicherweise ist Dein Problem somit bald Geschichte, wenn Du unsere Tipps zur Impotenz Selbsthilfe anwendest.

    • Achte auf eine gesunde Ernährung: Unser Körper kann nur so gut funktionieren, wie wir ihn pflegen. Das bedeutet für Dich: Er ist auf eine gute und vitaminreiche Ernährung Fehlt diese, kann dies eine von diversen Impotenz Ursachen sein. Um dies zu vermeiden, solltest Du auf eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Ballaststoffen achten, gleichzeitig aber auch sicherstellen, dass Deine Ernährung cholesterinarm ist. Damit beugst Du Gefäßverkalkungen vor. Lebensmittel, die die Potenz fördern, sind übrigens unter anderem Spargel, Erdbeeren, Knoblauch, Artischocken, Ingwer und Ginsengs. Integrierst Du sie in Deine Ernährung, leistest Du einen zusätzlichen Beitrag für eine gute Potenz.
    • Bewegung: Zur Sportskanone musst Du nicht gleich mutieren, jedoch solltest Du darauf achten, dass Du Dich regelmäßig und viel bewegst. Tägliches Spazierengehen, tägliches Treppensteigen oder eine andere Form der Aktivität tragen zu einer besseren Erektionsfähigkeit bei.
    • Abnehmen: Du wiegst zu viel? Dann wird es jetzt Zeit abzunehmen. Ein zu hohes Gewicht kann nämlich zu Impotenz und Erektionsproblemen führen. Das ist darauf zurückzuführen, dass Fett in der Bauchregion zu einem niedrigeren Testosteronspiegel führt.
    • Zigaretten, Alkohol und Drogen vermeiden: Im Idealfall führst Du Deinem Körper keine Gifte zu. Dazu gehören natürlich auch Zigaretten, Alkohol und Drogen. Sie nehmen einen negativen Einfluss auf die Fähigkeit Deines Penis, sich aufzurichten.

    impotenz selbsthilfe zigaretten vermeiden

    • Viel Schlaf: Guter Schlaf ist wichtig für das persönliche Wohlbefinden und damit auch für die Funktionen des Körpers. Bist Du völlig übermüdetet, funktioniert Dein Körper naturgemäß nicht so gut, wie er es im fitten Zustand tut. Achte deshalb darauf, dass Du mindestens 7-8 Stunden pro Nacht schläfst. Eine gute Matratze, eine dunkle und ruhige Schlafumgebung, sowie eine kühle Temperatur im Schlafzimmer tragen zu einem gesunden Schlaf bei.
    • Stress vermeiden: Entspannung im Alltag ist wichtig und trägt dazu bei, dass es uns gut geht. Stehst Du ständig unter Dauerstrom, kann dies auf Dauer zu einer verminderten Erektionsfähigkeit führen. Nimm Dir deshalb immer mal wieder Auszeiten im Alltag, um einfach ein bisschen herunterzufahren und zur Ruhe zu kommen.
    • Mehr Sex: Je mehr Sex Du hast, desto besser ist Deine Potenz. Möglich ist dies natürlich nur, sofern der Penis sich noch  aufrichten kann und die Impotenz nicht so weit fortgeschritten ist, als das eine Erektion nicht mehr möglich ist.
    • Durchblutungsfördernde Duschen: Mit dem richtigen Duschen kannst Du Deine Durchblutung fördern, was letztendlich zu einer besseren Potenz führen kann. Bearbeite Deinen Körper dabei mit dem kalten Duschstrahl. Lasse das Wasser zuerst über die Beine laufen, dann über die Arme und die Brust. Anschließend lässt Du es über den Rücken, Deine Leisten und den Lendenbereich fließen. Eine anschließende Behandlung mit einer Naturhaarbürste oder einem Sisalschwamm rundet die Massage ab und sorgt für eine bessere Durchblutung. Letztere ist nötig, damit der Penis steif werden kann.
Selbsthilfe bei Erektionsschwäche

Wenn’s mit der Impotenz Selbsthilfe nicht klappt, hilft nur der Gang zum Arzt!

Du siehst also: Impotenz Selbsthilfe ist möglich. Allerdings funktioniert sie nur bei leichten Erektionsstörungen. Sollte Deine Impotenz auf schwere organische oder psychische Ursachen zurückgehen, ist ein Besuch beim Arzt unumgänglich. Dieser wird wissen, welche Behandlungsmethode in Deinem speziellen Fall die größten Erfolgsaussichten verspricht. Möglicherweise verschreibt er Dir Impotenz Medikamente. Alternativ ist jedoch auch eine Behandlung ohne Medikamente möglich.

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.