Erogan im Test – natürliches Potenzmittel oder reiner Fake?

Eine erektile Dysfunktion ist für keinen Mann einfach. Auch wenn Mediziner sie inzwischen bereits als Volkskrankheit bezeichnen, ist für viele schlichtweg ein Tabu. Man redet nicht darüber und versucht die Erektionsprobleme vor anderen zu verstecken. Daher gehen auch nur sehr wenige Betroffene mit dem Problem zum Arzt. Das Internet ist hier eine gute Alternative, denn hier werden diverse Potenzmittel in verschiedenen Online Apotheken und Shops angeboten.

Ursachen von Erektionsstörungen

Die Ursache einer Impotenz kann vielfältig ausfallen. Mit zunehmendem Alter sinkt bei vielen Männern zum Beispiel der Testosteronspiegel, was direkten Einfluss auf das Sexleben hat. Auch eine schlechtere Durchblutung ist keine Seltenheit. Tatsächlich wird die schlechte Durchblutung von Ärzten als häufigste Ursache von Erektionsstörungen genannt. Aus diesem Grund setzen viele Potenzmittel genau hier an.

Das wohl bekannteste der Arzneimittel ist die blaue Pille, doch sie besteht hauptsächlich aus chemischen Bestandteilen. Nicht jeder möchte seinen Körper mit Chemie versehen um dadurch ein besseres Sexleben zu erhalten. Natürliche Potenzmittel, die zudem oft ohne Rezept bestellt werden können, sind hier eine gute Alternative. Erogan ist ein solches Mittel und basiert rein auf natürlichen Inhaltsstoffen.

Inhaltsstoffe von Erogan

In Erogan sind diverse Inhaltsstoffe enthalten, die auch in zahlreichen anderen natürlichen Potenzmitteln enthalten sind. Zusätzlich sind einige weitere enthalten, welche die männliche Potenz fördern und steigern sollen.

Ginseng

Ginseng ist schon seit dem Altertum als natürliches Potenzmittel bekannt. Es hat diverse Eigenschaften, die zwar nicht alle auf die Potenz des Mannes ausgerichtet sind, ihm aber eine vielseitige Anwendbarkeit in der Heilkunst beschert haben. So soll es zum Beispiel vor diversen Krankheiten psychischer aber physischer Natur schützen. Es hilft bei Leistungsschwierigkeiten aber auch Konzentrationsproblemen, reduziert die Belastungen durch Stress aber auch Erschöpfungs- und Müdigkeitszustände. Da Erektionsprobleme oft zu emotionalem Stress beim Mann führen, kann Ginseng helfen hier wieder mehr Ausgeglichenheit zu erreichen.

Acker-Kratzdistel

Dieser Inhaltsstoff ist eher unbekannt und dadurch kaum mit einer nachweisbaren Wirkung kombinierbar. Nach Angaben des Herstellers von Erogan hilft die Acker-Kratzdistel jedoch die Erektionsfähigkeit zu verbessern. Einen entsprechenden Nachweis dafür gibt es allerdings nicht.

Besser, günstiger, rezeptfrei? Wir haben das neue Potenzmittel Viasil getestet:

10 Tabletten günstig kaufen

Aktuell stürzen Mann sich geradezu auf dieses Mittel der neuesten Generation. Kein Wunder – hier die Vorteile:

Aktuell noch rezeptfrei & legal
Weniger Nebenwirkungen
Rabatt zur Markteinführung
Schnelle, diskrete Lieferung

Muirapuama

Im Deutschen nennt man es auch „Potenzholz“, welches aus dem Holz sowie den Wurzeln des Baumes gewonnen wird. Die daraus gewonnene „Droge“ soll wie ein Aphrodisiakum wirken, wobei es auch hierfür keine sicheren Belege gibt.

L-Arginin

L-Arginin ist eigentlich in allen natürlichen Mitteln gegen Impotenz zu finden. Es wird gern von Bodybuildern verwendet, da es leistungssteigernde Wirkung haben soll. Es fördert angeblich die Durchblutung und wirkt sich dadurch positiv auf die Erektion des Mannes aus.

Rotholzrinde

Nach Angaben des Herstellers fördert die Rotholzrinde das Immunsystem und hilft gleichzeitig gegen Depressionen. Belege dafür konnten keine gefunden werden und auch bei anderen natürlichen Arzneimitteln ist sie eher unbekannt.

Cialis oder doch lieber Viagra? Keine Lust auf Arztbesuch und hohe Kosten? Das im Jahr 2019 vorgestellte Mittel Viasil könnte diese Wirkstoffe ablösen - hier finden Sie unseren Test zur Produktneuheit.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Anwendung von Erogan?

Der Hersteller garantiert für 100% natürliche Inhaltsstoffe. Dadurch sind keine Nebenwirkungen bekannt und Erogan als nicht gefährlich einzustufen. Dennoch sollte überprüft werden, ob es gegebenenfalls Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe gibt. Auch eventuelle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Hier ist es sinnvoll im Vorfeld einen Arzt zu kontaktieren und die Einnahme zu besprechen. Sofern Nebenwirkungen festgestellt werden, sollte die Anwendung direkt beendet werden.

Erogan einnehmen

Anwendung und Dosierung von Erogan

Erogan wird täglich eingenommen. Der Hersteller ist hier allerdings sehr vielseitig in der empfohlenen Dosierung. Während an einer Stelle 2 Kapseln am Tag empfohlen werden, sind es an anderer Stelle sogar 5 Kapseln. Bereits nach etwa 5 Tagen sollen bei regelmäßiger Einnahme jedoch bereits positive Effekte bemerkt werden können. Dennoch muss angemahnt werden, dass die eher undurchsichtige Darstellung des Herstellers kaum vertrauenerweckend ist und die Wirksamkeit von Erogan daher weiterhin zweifelhaft bleibt.

Erfahrungsberichte von anderen Anwendern

Da die Aussagen des Herstellers wenig verlässlich erscheinen, sind Rezensionen und Berichte anderer Käufer das einzige Mittel um die eventuellen Erfolge von Erogan richtig einzuschätzen. Es ist wenig überraschend, dass viele Testberichte von einer sehr schlechten Erfolgsrate des Produktes berichten. Erogan funktioniert nicht oder wenn, dann nur in geringem Maße. Viele Käufer zeigen sich enttäuscht, da sie aufgrund einiger positiver Bewertungen auf ähnliche Ergebnisse gehofft hatten.

Die gewünschte Verbesserung blieb bei vielen komplett aus.

Stattdessen klagten verschiedene Anwender über Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Auch Schweißausbrüche und Herzrasen scheinen keine Seltenheit zu sein. Diese Rückmeldungen stehen in deutlichem Gegensatz zum Versprechen des Herstellers. Eine hohe Verträglichkeit bei keinen beziehungsweise kaum Nebenwirkungen sieht anders aus.

Mittel für mehr Potenz

Wo kann Erogan gekauft werden?

Erogan ist ohne Rezept erhältlich. Es kann daher durchgängig online in Apotheken oder bei Händlerplattformen wie Amazon und Ebay gekauft werden. Interessierte Käufer haben hier jeweils die Möglichkeit die Erfahrungen anderer Nutzer im Vorfeld noch einmal zu studieren. Einen offiziellen, unabhängigen Test von Erogan gibt es nicht. Auch wenn sich viele Seiten kritisch zeigen, sind es letztlich nur die Berichte anderer Anwender, die einen realistischen Eindruck vom Produkt geben können.

Potenzmittel rezeptfrei bestellen? Bisher nur illegal möglich. Die gerade erst vorgestellte Pille Viasil könnte dies ändern - hier haben wir den Test für Sie gemacht.

Pro und Kontra von Erogan

Für Erogan spricht der im Vergleich günstige Preis. Interessierte können es diskret über das Internet bestellen, ein Rezept ist nicht notwendig.

Gegen den Kauf sprechen allerdings klar die negativen Rückmeldungen zum Produkt. Der Hersteller verspricht ein rein natürliches Produkt mit einer hohen Verträglichkeit und kaum Nebenwirkungen. Die Rückmeldungen einiger Anwender sehen dagegen komplett gegensätzlich aus. Auch die versprochenen Ergebnisse werden nicht eingehalten.

Fazit: Ist Erogan ein günstiges Potenzmittel oder rausgeworfenes Geld?

Wer Erogan kaufen möchte, sollte zuvor die Widerrufsbelehrungen des Anwenders lesen. Die Rückmeldungen zum Produkt sind eher negativ, doch gibt es bei einzelnen Käufern auch gute Ergebnisse. Wer unverbindlich auf Rechnung kauft, kann das Produkt bei Nichtgefallen oft noch zurückgeben. Testpackungen sind eine gute Alternative: Oft günstig im Preis und einfach zurück zu geben sofern die gewünschte Wirkung ausbleibt.

Die Recherche in diversen Testberichten aber auch im Männer Forum zeigt: Erogan ist äußerst kritisch zu sehen. Hier ist tatsächlich eher davon auszugehen, dass gezahltes Geld aus dem Fenster geworfen ist.

Da gibt es einige andere Potenzmittel auf natürlicher Basis, die deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Potenzmittel Viasil jetzt rezeptfrei, günstig kaufen? Wir haben getestet:

neues Mittel gegen Erektionsstörungen im Test

Es gibt endlich neue Hoffnung für jeden Mann, der eine härtere, ausdauerndere Erektion wil - und das einfacher denn je:

Noch ohne Rezept bestellbar
Praktisch nebenwirkungsfrei
Rabattierter Einführungspreis
Diskreter Blitzversand

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.