Ein Erfahrungsbericht: wie CBD Tee wirkt und worauf man beim Kauf achten muss

Du hast viel von CBD gehört und möchtest es nun selbst ausprobieren? Bei den vielen verschiedenen CBD Produkten, bist du nicht sicher, was am besten für dich geeignet ist?

In diesem Artikel beleuchten wir das Thema etwas genauer: Ist CBD Tee legal? Was macht ihn besonders? Welche Vor- und Nachteile hat er gegenüber anderen CBD Produkten? Wie wirkt er und gibt es auch Nebenwirkungen? All das erfährst du hier bei uns.

Außerdem verraten wir, wie du ganz leicht deinen eigenen CBD Tee herstellen stellen kannst und worauf du bei der Zubereitung unbedingt achten solltest.

Was ist eigentlich CBD Tee?

CBD Tee ist nichts anderes als getrocknete Hanfblüten. Für die Teemischung wird Nutzhanf verwendet, da er nur sehr geringe Mengen THC enthält. Dabei bieten die meisten Hersteller den Hanftee als lose Mischung in 100 und 500 g-Beuteln an. Vor allem aufgrund der – gemäß Nutzern – großen positiven Effekte des CBDs, wird der Hanftee immer beliebter.

Der CBD Tee und seine Inhaltsstoffe

Doch was ist in der Hanfmischung enthalten und ist auch alles legal? Die drei interessantesten Inhaltsstoffe des CBD Tees sind:

  • CBD
  • CBG
  • THC

Im besten Fall besteht der Hanftee nur aus Hanfblüten. Was er hingegen unter keinen Umständen enthalten sollte sind künstliche Zusätze, wie Süßungsmittel oder Farb- und Konservierungsstoffe. Auch sollte der Tee keine Fruktose, Laktose oder Gluten enthalten.

Falls du Sorge zur Legalität hast: Keine Angst. In CBD Tee ist THC nur in Spurenelementen enthalten. So ist die Teemischung für die Gesundheit unbedenklich und 100% legal.

Kann man “high” werden? So wirkt CBD Tee

CBD Tee wird aus Nutzhanf gewonnen, der lediglich sehr geringe Mengen THC enthält. Deshalb kannst du von CBD Tee nicht “high” werden und brauchst dir auch keine Sorgen zu machen, dass du abhängig werden könntest.

Außerdem wird CBD von der WHO als unbedenklich eingestuft((WHO stuft CBD als unbedenklich ein)).

Bei diesen Anwendungsgebieten kommt CBD zum Einsatz

Inzwischen gibt es jede Mengen Studien, die sich mit den Wirkungsweisen des Cannabidiols (CBD) beschäftigt haben und interessante Ergebnisse erziehlt haben. So wird dem CBD nachgesagt, dass es für die folgendenden Anwendungsgebiete geeignet ist:

  • Übelkeit((Parker LA et al., Regulation of nausea and vomiting by cannabinoids. 2011, Br J Pharmacol, hier im Volltext))
  • Kopf- und Rückenschmerzen((Epifanio Mondello et al., Cannabinoids and spinal cord stimulation for the treatment of failed back surgery syndrome refractory pain. 2018, J Pain Res)).
  • Angst und Stress sowie Schlafstörungen: CBD wirkt beruhigend auf das vegetative Nervensystem, weil es die Ausschüttung von Stresshormonen reduziert((Shannon S, Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series, 2019, Perm J)).
  • Entzündungen: Wissenschaftler der Universität Bonn haben im Versuch mit Mäusen herausgefunden, dass Endocannabinoide eine wichtige Rolle bei der Regulation von Entzündungsvorgängen spielen((Universitätsklinikum Bonn Körpereigene Cannabinoide wirken entzündungshemmend, 11.06.2007)).
  • Epilepsie: Die Einnahme von CBD kann zur Abnahme von Krämpfen bei Epilepsie Patienten führen(Dravet-Syndrom)((Devinsky O et al., Trial of Cannabidiol for Drug-Resistant Seizures in the Dravet Syndrome. 2017, N Engl J Med)).

Leider fehlt es immer noch an Langzeitstudien zur Wirkungsweise des Cannabidiols. Daher ist der Nutzen von CBD unter Wissenschaftlern nach wie vor umstritten. Die vielen positiven Erfahrungsberichte von CBD Usern stimmen aber positiv.

Der Wirkungseintritt bei CBD Tee

Wer seinen Tee gerne schlürft und einige Zeit im Mund behält, bei dem wird die Wirkung bereits nach wenigen Minuten einsetzten. Das CBD wird über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen und landet dann sehr schnell in der Blutbahn.

Wer hingegen seinen in einem Zug austrinkt, der muss sich etwas gedulden. Über den Magen-Darm-Trakt kann es schon mal eine Stunde dauern, bis das CBD seine Wirkung entfalten kann.

CBD Tee: so lange dauert die Wirkung an

Egal ob man den Tee schnell oder langsam trinkt, der Großteil des CBDs wird über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen. Die Wirkungsdauer von 3 bis 6 Stunden, hängt also nicht davon ab wie man seinen Tee trinkt.

CBD Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen hat CBD Tee?

Auch CBD kann Nebenwirkungen verursachen. Vor allem, wenn man es zu hoch dosiert. Dies ist allerding bei CBD Tee unmöglich, da du viele Liter trinken müsstest, um Beschwerden zu spüren. Der Vollständigkeit halber, hier potentielle unerwünschte Effekte von Cannabidiol im Überblick:

  • Appetitlosigkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Mundtrockenheit
  • Benommenheit
  • Schläfrigkeit

Falls du schwanger bist oder noch stillst, solltest du auf die Einnahme von CBD grundsätzlich verzichten!

Bei älteren Kinder sieht die Lage aber schon wieder anders aus. Kinder mit Autismus, Epilepsie oder ADS/ADHS könnten von der Einnahme von CBD sogar profitieren – zumindest finden berichten einige Eltern von einer Verbesserung der physischen und psychischen Verfassung ihrer Kinder.

Es gibt aber auch Berichte von diversen Nebenwirkungen. Dazu zählen Schläfrigkeit, Reizbarkeit und Verdauungsprobleme. Auch der Mangel an Langzeitstudien spricht gegen eine unbedachte Gabe von CBD an Kinder. Wie bei Erwachsenen auch, sollte vor der Einnahme von CBD mit einem Arzt gesprochen werden.

Die kleinen und großen Vor- und Nachteile von CBD Tee

Ein Nachteil ist sicherlich die Dosierbarkeit von CBD Tee. Wenn du nicht jeden Morgen die Küchenwaage bemühen möchtest, lässt es sich nur schätzen wie viel Gramm Tee und damit CBD du mit einer Tasse konsumiert.

Wer seinen CBD Konsum nicht auf das Milligramm genau verfolgt, der kann im CBD Tee eine tolle Alternative zum CBD Öl finden.

Im Vergleich zum bitteren CBD Öl schmecken die meisten CBD Tees erfrischend mild. Wer seinen Tee noch aufpeppen will, fügt Milch oder Zucker hinzu.

CBD ist legal

Ist es in Deutschland legal CBD Tee zu konsumieren?

CBD Tee wird aus Nutzhanf gewonnen. Dieser enthält nur sehr geringe Mengen THC. Enthält das fertige CBD Produkt weniger als 0,2 % THC darf es völlig legal gehandelt und besessen werden.

So bereitet man den CBD Tee richtig zu

Damit sich Terpene und ätherische Öle richtig entfalten können, sollte man den CBD Tee mindestens 10 min ziehen lassen. Außerdem schmeckt der Tee dann intensiver.

Wir empfehlen dir den Tee zusammen mit etwas Milch oder einen Löffel Speiseöl zu trinken, damit das fettlösliche CBD leichter vom Körper aufgenommen werden kann.

Stelle deinen CBD Tee einfach selbst her

Fast jeder Tee eignet sich dafür, aus ihm einen CBD Tee zu machen. Füge einfach so viel CBD Öl hinzu wie du magst und fertig ist deine persönliche Kreation.

Rezepte für deinen eigenen CBD Tee

Mangelt es dir noch an Ideen für einen CBD Tee, kannst du dich von dieser Liste inspirieren lassen:

  • CBD Kamillen Tee: Kamille entspannt und passt damit perfekt zum beruhigenden CBD.
  • CBD Ingwer Tee: Ingwer wirkt Verdauungsfördernd, so kann dein Körper das CBD leichter aufnehmen.
  • CBD Hibiscus Tee: Hibiscus enthält viel Vitamin C. Damit ist dieser Tee der beste Boost für dein Immunsystem.
  • CBD Pfefferminz Tee: Der frische Geschmack von Pfefferminze hilft dabei das Aroma des CBD Öls zu überdecken.
  • CBD Bulletproof: Der Bulletproof Tee enthält Fette und verbessert damit die Aufnahme des CBDs.

Der Prozess der Decarboxylierung

Unter Decarboxylierung versteht man einen Prozess, der den CBD Gehalt erhöht. Man kann eine Decarboxylierung auch selbst vornehmen, dafür bieten sich zwei Methoden an:

  • Vor der eigentlichen Zubereitung kann man den Tee erhitzen. Belässt man die Hanfblüten bei 140 °C für 10 Minuten im Ofen, verstärkt das die Wirkung des Tees.
  • Während der Zubereitung kann man die Kochzeit verlängern. Ein Hanftee der 10 Stunden geköchelt hat wirkt stärker als einer der nur 10 Minuten ziehen darf.

Erfahrungen mit CBD Tee

Erfahrungsberichte: Das sagen andere Nutzer über CBD Tee

Besonders beliebt ist der Tee als Einschlafhilfe. Abends vor dem Schlafengehen wirkt eine Tasse alleine schon beruhigend, in Kombination mit dem CBD wird diese Wirkung aber noch verstärkt.

Ein User berichtet davon, dass er gerne nach der Spät- und Nachtschicht den CBD Tee trinkt, wenn es ihm schwer fällt zur Ruhe zu kommen.

Auch der Geschmack des Tee kommt bei den Konsumenten sehr gut an.

Kann man den CBD Tee auch rauchen?

Grundsätzlich ja: CBD Tee lässt sich auch rauchen. Schließlich besteht er ja aus Hanfblüten. Am einfachsten geht das mit einem Vaporizer.

Die Wirkung des CBDs tritt in wenigen Minuten ein, da das CBD über die Lunge viel schneller aufgenommen werden kann.

Bitte bedenke trotzdem, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Andere Einnahmeformen sind hier weitaus besser.

Das kostet der CBD Tee

Die Preise unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller mitunter erheblich. Grob kann man damit rechnen, für 50 g Tee, zwischen 15 und 20 € zu bezahlen. Grund sind die hohen Kosten für den verwendeten Nutzhanf.

Bedenkt man aber den positiven Nutzen des Tees, aufgrund des enthaltenen CBDs, ist der Preis jedoch gerechtfertigt.

Hier gibt es CBD Tee zu kaufen

CBD Tee ist weder apotheken- noch rezeptpflichtig, man kann ihn daher auch in Drogeriemärkten wie Rossmann und  dm kaufen. Natürlich ist der CBD Tee auch in vielen Apotheken erhältlich. Wer es bevorzugt online zu bestellen wird bei diesen Anbietern fündig:

  • Amazon.de
  • Teegschwendner.de
  • Nordicoil.de

Es gibt noch weitere Online-Händler die CBD Tee anbieten, auch aus Österreich und der Schweiz.

CBD Tee Alternativen

Die vielen Alternativen zu CBD Tee

Zu CBD Tee gibt es eine Vielzahl an Alternativen. Wer den Tee hauptsächlich raucht wird vermutlich auch an CBD Liquids Freude haben. Diese gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, so dass auch für Abwechslung gesorgt ist.

CBD Kristalle ermöglichen es ebenfalls CBD in flüssig Form zu konsumieren. Man kann die Kristalle jedem beliebigen Getränk auflösen.

Inzwischen gibt es alle möglich CBD Produkte: CBD Salben, CBD Kosmetika, CBD Kekse und Kaugummis. Das Angebot lässt kaum Wünsche übrig.

Auf diesen Qualitätskriterien solltest du beim Kauf besonders achten

Möchtest man sicher gehen, dass man einen guten CBD Tee erhält, sollte man beim Kauf auf die folgende Punkte achten:

  • Seriöse Händler: Hast du bei einem Online-Händler ein schlechtes Gefühl, dann schau dich lieber nach einer Alternative um. Es gibt genügend
  • Zusammensetzung und Inhaltsstoffe: Ein guter CBD Tee besteht zu 100 % aus Hanfblüten. Farb- und Konservierungsstoffe haben in deinem Tee nicht zu suchen.
  • Herkunft: Wir empfehlen die Herkunftsländer Deutschland, Österreich und Schweiz.
  • THC Gehalt:  Achte darauf, dass der THC Anteil unter 0,2 % liegt.
  • Anbau: Um sicher zu gehen, dass der CBD Tee ohne Pestizide ist, solltest du nur Bio-zertifizierter Tee trinken.
  • CBD Gehalt: Die Wirkung des Tees hängt vom CBD Gehalt ab. Entscheide dich für einen CBD Anteil, der deinen Bedürfnissen entspricht.

Unser Fazit zum CBD Tee

Wer gerne Tee trinkt, dem wird CBD Tee gefallen. Der beruhigende Einfluss, den eine Tasse Tee auf das Gemüt hat, wird vom CBD noch verstärkt. CBD und Tee passen also super zusammen!

Natürlich hat man nicht immer Zeit für eine Tasse Tee aber wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man sich diese Freude nicht entgehen lassen. Wer keinen Tee aus Hanfblüten zur Hand hat, der kann einfach ein paar Tropfen CBD Öl in den Tee seiner Wahl mischen.

Wie gefällt dir CBD Tee? Hinterlasse einen Kommentar, damit andere User von deinen Erfahrungen lernen können!

FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Ein vielseitiges Produkt: dafür kann man den Hanf außerdem verwenden

Der Anbau von Hanf ist wesentlich ökologischer als der von Baumwolle. Das liegt daran, dass beim Baumwollanbau viele Pestizide eingesetzt werden. Daher ist es erfreulich, dass Hanf in der Textilbranche immer beliebter wird.

CBD Tee ist nicht gefährlich, es kann aber zu Nebenwirkungen kommen

Das liegt am enthaltenen CBD. Wie bereits erwähnt sind diese aber nicht dramatisch. Wir haben die möglichen Nebenwirkung weiter oben im Text aufgelistet.

Nicht in jedem Hanftee steckt CBD

Auf jeder Packung sollte eine Angabe des CBD Gehalts stehen. Fehlt diese Angabe, enthält der Tee kein CBD.

Dafür eignet sich der Hanftee

CBD werden viele positive Eigenschaften nachgesagt. Enthält der Hanftee CBD, wirkt dieses auf gleiche Weise wie in anderen CBD-haltige Produkte auch.

William C. Hilberg
As an author, Mr. Hilberg has published several papers on health issues that have gained international recognition. He is close to nature and loves the seclusion and activity as a freelance journalist. In his function as editor William C. Hilberg manages the entire content of PENP. Our team greatly appreciates his expertise and is proud to have him on board.