Laktat und die individuelle anaerobe Schwelle (IANS)

Silhouette Läufer

Laktat Laktat ist einfach ausgedrückt ein Salz der Milchsäure. Daher auch der geläufige Ausdruck, dass ein Sportler „übersäuert“ ist, wenn er nicht mehr weiter Laufen, Radfahren, etc. kann. Entstehung von Laktat Der Laktatwert im Blut ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Produktion und Beseitigung des Laktats im ganzen Körper. Dies erklärt auch den ständigen Ruhelaktatwert bei ca. …

WeiterlesenLaktat und die individuelle anaerobe Schwelle (IANS)

Morgens Kohlenhydrate und Abends Eiweiß

Nudeln

Die Richtlinie, abends Eiweiß zu essen und tagsüber – insbesondere morgens – Kohlenhydrate, hat sich in den letzten Jahren immer mehr verbreitet und werden heute als gegeben hingenommen. Auch die dahinter liegenden physiologischen Mechanismen sind wissenschaftlich erwiesen und können in jedem Physiologiebuch nachgelesen werden. Hier eine sehr vereinfachte und kurze Zusammenfassung, warum das so ist. …

WeiterlesenMorgens Kohlenhydrate und Abends Eiweiß

Aufbau der Skelettmuskulatur

Anatomie Mensch

Unsere gesamte Skelettmuskulatur setzt sich aus vielen Muskelgruppen bzw. einzelnen Muskeln zusammen. Ein Muskel wiederum setzt sich aus vielen Muskelfaserbündeln zusammen.   Die Skelettmuskulatur Darstellung und Erklärung der Funktionen von einem Muskel – Muskelfaserbündel – Muskelfaser – Sarkomer – Aktin – Myosin – Titin.   Detailansicht eines Muskels Zu erkennen sind hier die einzelnen Muskelfaserbündel …

WeiterlesenAufbau der Skelettmuskulatur

Wie Sie Ihre Sprungkraft zu hause trainieren können.

Frau springt über Fluss

Im Jahr 2011 brachte der Fernsehsender arte einen hochinteressanten Beitrag über Stefan Holm. Stefan Holm (* 25. Mai 1976 in Forshaga) ist ein schwedischer Hochspringer und Olympiasieger. Holm war mit einer Größe von 1,81 m (bei einem Wettkampfgewicht von 70 kg) bis 2006 der kleinste der Weltklassehochspringer. Er wurde viermal Weltmeister in der Halle. Bei den Olympischen Spielen …

WeiterlesenWie Sie Ihre Sprungkraft zu hause trainieren können.

Kondition – Die 5 motorischen Grundfähigkeiten

Männer joggen einen Marathon

Der Begriff Ausdauer wird oft mit Kondition gleichgesetzt, ist aber nur ein Teil davon. Unter dem Begriff Kondition werden die 5 motorischen Grundfähigkeiten des Menschen verstanden: Die Verteilung dieser Fähigkeiten ist individuell und sehr unterschiedlich verteilt. So ist es auch zu erklären, dass es Talente in den verschiedensten Sportarten gibt.   Kondition – Die 5 …

WeiterlesenKondition – Die 5 motorischen Grundfähigkeiten

Laktatstufentest – Ausführung, Auswertung und Trainingspläne

Der Laktatstufentest ist ein Ausdauerleistungstest. Hierbei wird der Proband auf einem geeigneten Ergometer oder Laufband stufenweise aufbelastet. Am Ende jeder Stufe wird aus dem Finger oder dem Ohrläppchen ein kleiner Tropfen Blut zur Bestimmung des Laktatsentnommen.   Vorteile des Laktatstufentest Kein Halbwissen mehr – erhalten Sie genaue Informationen zur effektiven und zielgerichteten Steuerung Ihres Trainings:   …

WeiterlesenLaktatstufentest – Ausführung, Auswertung und Trainingspläne

Die Muskelfaser – Ablauf eines Kontraktionszyklus

Hier finden Sie einleitendes Wissen über den Aufbau einer Muskelzelle und die Arbeitsweise während einer Kontraktion. Einen reich bebilderten Beitrag zum anatomischen Aufbau der Muskulatur finden Sie im Beitrag Aufbau der Muskulatur.   Ablauf einer Muskelkontraktion – vom Reiz zur Kontraktion Erst durch die Freigabe von Ca++ in die Filamente des Muskels beginnt der Muskel, sich …

WeiterlesenDie Muskelfaser – Ablauf eines Kontraktionszyklus

Arbeitsweise der Muskulatur

Mann macht Gurkenglas auf

Es ist interessant, wie wenig wir uns doch mit unserer Muskulatur beschäftigen. Bewegung ist für uns so normal, dass wir uns erst dann Gedanken darüber machen, wenn wir uns nicht mehr bewegen können. Ein relativ harmloser, jedoch sehr beeindruckender Grund für den zeitweiligen Verlust unserer Bewegungsfähigkeit ist ein Hexenschuss.   Wie Bewegung entsteht Unsere Muskeln …

WeiterlesenArbeitsweise der Muskulatur

Die 3 Muskelarten: glatte-, quergestreifte- und Herzmuskulatur

Muskulöser Mann

Im menschlichen Organismus werden 3 Muskelarten beschrieben. Die glatte Muskulatur, die Herzmuskulatur und die quer gestreifte Muskulatur. Alle haben ihre Eigenheiten und speziellen Aufgaben. Im menschlichen Körper kommen sie niemals gemischt vor.   Die 3 Muskelarten des Menschen Die glatte Muskulatur Die Bezeichnung „glatt“ resultiert aus der fehlenden Querstreifung der Muskulatur unter dem Mikroskop. Das …

WeiterlesenDie 3 Muskelarten: glatte-, quergestreifte- und Herzmuskulatur

Statische und dynamische Muskelarbeit

Querschnitt eines Muskels

Statische Muskelarbeit Die statische Muskelarbeit ist im Idealfall isometrisch, d. h., die Länge des Muskels bleibt konstant. Der Ansatz des Muskels ist möglichst weit vom Gelenk (Drehpunkt) entfernt (siehe Abb. 1). Arbeit mit langem Hebelarm bedeutet geringer Kraftaufwand, vergleichbar mit einer Brechstange, mit der man auch schwere Lasten leicht anheben kann, der Hebelweg jedoch nur …

WeiterlesenStatische und dynamische Muskelarbeit