Verhaltensregeln bei Armlymphödem

Daumen hoch

Diese Verhaltensregeln sind wichtig bei bestehendem Armlymphödem, um einer Verschlechterung der Schwellung vorzubeugen, und für Ödemgefährdete, um eine Ödementstehung zu verhindern. Armlymphödem ist, wer an der Armwurzel eine Operation (Lymphknotenausräumung von Achsel oder Schlüsselbein) oder Bestrahlung erlitten hat. Ziel dieser Verhaftensregeln ist es, am Arm eine weitere Schädigung der restlichen Lymphgefäße zu verhindern und die …

WeiterlesenVerhaltensregeln bei Armlymphödem

Superkompensation

Frau schaut auf ihre Uhr

Als Superkompensation (SK) wird eine überschießende Anpassung des Körpers nach einer körperlichen Belastung bezeichnet. Wie Sie diesen Effekt optimal für Ihr Training nutzen können und was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag. Funktionsweise der Superkompensation (SK) Ruhephase. Ihr Körper wird einer Trainingsbelastung (z. B. Joggen) ausgesetzt. Nach der Belastung erholt sich Ihr …

WeiterlesenSuperkompensation

Trainingseinheiten bis 60 min. für Hobbyläufer

Silhouette von Joggern vor Sonnenuntergang

Hier finden Sie Trainingseinheiten bis 60 min. für Hobbyläufer. Die Trainingseinheiten ergänzen sich gegenseitig, können aber auch einzeln genutzt werden. Gemeinsames Ziel dieser Trainingseinheiten bis 60 min. ist – aufbauend auf die Trainingseinheiten bis 30 min. für Laufeinsteiger und die Trainingseinheiten bis 45 min. für Freizeitläufer – der Ausbau der Grundlagenausdauer im aeroben / anaeroben Bereich. Die Herz- / …

WeiterlesenTrainingseinheiten bis 60 min. für Hobbyläufer

Mineralstoffe

Apfel

Mineralstoffe, im Alltagsgebrauch irreführend oft auch kurz Minerale (oder Mineralien) genannt, sind lebensnotwendige, anorganische Nährstoffe, welche der Organismus nicht selbst herstellen kann; sie müssen ihm mit der Nahrung zugeführt werden. Einteilung der Mineralstoffe Die Mineralstoffe für den Organismus des Menschen teilen sich nach den zwei Kriterien Konzentration und Funktion auf. Nach Konzentration: Mengenelemente – auch Makroelemente, …

WeiterlesenMineralstoffe

Henneman Größen Prinzip (Henneman Size Principle)

Nervenzelle

Das Henneman Größen Prinzip (Original: „Henneman Size Principle“ nach dem US-amerikanischen Neurophysiologen Elwood Henneman) beschreibt die Zusammenarbeit der Neuronen in den jeweiligen motorischen Einheiten. Weiterhin die Zusammenarbeit der motorischen Einheiten untereinander und miteinander in der Skelettmuskulatur. Henneman entwickelte das gleichnamige Größenprinzip durch spezielle Experimente über einen Zeitraum von 25 Jahren. Seine dabei gewonnenen Erkenntnisse wurden im Journal …

WeiterlesenHenneman Größen Prinzip (Henneman Size Principle)

UKK-Walking-Test – Ausführung und Auswertung.

Rennbahn

Der UKK-Walking-Test (benannt nach Urho Kaleva Kekkonen, finnischer Präsident 1956-1981) ist ein zügiges Walken auf ebener Strecke über 2 km. Zweck des UKK-Walking-Tests Der Test berechnet die Leistungsfähigkeit des Herzkreislaufsystems. Folgende Parameter werden dabei mit einbezogen: Aus diesen Parametern wird mittels einer Formel ein sogenannter Walkingindex (WI) errechnet. Für wen der UKK-Walking-Test geeignet ist Vorbereitung auf den …

WeiterlesenUKK-Walking-Test – Ausführung und Auswertung.

Trainingspläne mit Methode selbst erstellen

Checkliste

Wer kennt das nicht, man trainiert und trainiert doch es ändert sich nichts. Häufig wird dann immer mehr und intensiver trainiert. Doch dadurch nimmt die Leistungsfähigkeit eher ab statt zu. Die Gründe hierfür liegen dem Hobbysportler meist verborgen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihr Training wieder erfolgreich gestalten können. Dieser Beitrag ist als …

WeiterlesenTrainingspläne mit Methode selbst erstellen

Belastungszonen aka Herzfrequenzbereiche

Herzfrequenzdiagramm

Um eine Über- oder Unterbelastung in Ihren Trainingseinheiten zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich in sich innerhalb Ihrer persönlichen Herzfrequenz-Bereichen bewegen. Durch ein Training mit Pulskontrolle sind Sie in der Lage, Ihr Training individuell auf ihre persönlichen Herzfrequenzbereiche abgestimmt zu gestalten und zu steuern. Folgende Gründe sprechen dafür: Eine Möglichkeit zur Berechnung der …

WeiterlesenBelastungszonen aka Herzfrequenzbereiche

Klettern – Kletterarten, Sicherungstechniken, Klettertechniken, Schwierigkeitgrade

Mann klettert in der Natur

Entwicklungsgeschichtlich wird wohl schon länger geklettert, als auf zwei Beinen gegangen. Der aktuelle Stand der Wissenschaft ist, dass unsere Vorfahren ihren Lebensraum auf den Bäumen hatten. Erst später wurde der Boden, der aufrechte Gang und der Vorteil der dadurch frei werdenden Hände (für andere Tätigkeiten z. B. Herstellung und Gebrauch von Werkzeugen) von unseren Vorfahren …

WeiterlesenKlettern – Kletterarten, Sicherungstechniken, Klettertechniken, Schwierigkeitgrade

Trainingseinheiten bis 120 min. für ambitionierte Hobbyläufer

Sportler joggt auf Rennbahn

Hier finden Sie weitere 6 Trainingseinheiten bis 120 min. für ambitionierte Hobbyläufer. Diese Trainingseinheiten bilden den Abschluss zu den drei vorhergehenden Beiträgen: Trainingseinheiten bis 30 min. für Laufeinsteiger, Trainingseinheiten bis 45 min. für Freizeitläufer, Trainingseinheiten bis 60 min. für Hobbyläufer Alle Trainingseinheiten bis ergänzen sich gegenseitig, können aber auch einzeln genutzt werden. Mit einem Klick auf den …

WeiterlesenTrainingseinheiten bis 120 min. für ambitionierte Hobbyläufer